Nachtaufnahmen

Nachtaufnahmen benötigen eine lange Belichtungszeit, in der Regel im Bereich von 1/10 bis 10 Sekunden. Auf ein Stativ oder zumindest eine stabile Unterlage kann man daher kaum verzichten.

Makroaufnahmen

Nah- und Makroaufnahmen sind Aufnahmen, bei denen kleine Objekte in natürlicher Größe oder vergrößert dargestellt werden. Somit werden Details sichtbar, die beim normalen Betrachten der Szene verborgen bleiben. Sie entstehen dadurch, dass man die Kamera sehr nah an das Objekt heranführt, oft bis auf einen Abstand von wenigen Zentimetern. Die

Datenübertragung per WLAN: WiFi-Lösungen für Kameras

WLAN ist in der Fotografie eigentlich nicht neu. Doch erst, seit das Einrichten des drahtlosen Netzwerkes deutlich vereinfacht wurde, setzt sich die Technik immer mehr durch. Auch etliche Nikon-Modelle sind mit WLAN ausstattbar. Webdigital-Leser haben die gängigsten WLAN-Module getestet und zeigen, welche Einsatzmöglichkeiten WiFi für Fotografen bietet und geben Tipps

Grundlagen der Bildbearbeitung und Tipps für die Bearbeitungssoftware

Die vielfältigen Möglichkeiten der digitalen Fotografie sind mit der Aufnahme des Bildes noch lange nicht erschöpft. Die Fotos können auf vielfältige Weise verändert, verbessert oder angepasst werden. Dafür wird ein Bildbearbeitungsprogramm benötigt. Der Fotograf hat eine große Auswahl an unterschiedlichen Programmen, die verschiedene Bedürfnisse erfüllen. Von der einfachen Anpassung der