Der eigene Blick

Der eigene Blick

Heute wird so viel fotografiert wie noch nie – aber Qualität und Stil bleiben oft auf der Strecke. Wie findet man eine eigene fotografische Handschrift?

Adobe Photoshop CC Einstieg

Photoshop CC – Der professionelle Einstieg

Sie sind neu bei Photoshop aber sehen den Wald vor lauter Funktionen nicht ? Wer eine schnelle Einarbeitung in das mächtigste Tool der Bildbearbeitung sucht, findet von den Grundlagen bis zur professionellen Bildbearbeitung  in “Der professionelle Einstieg” alles zu Photoshop CC!

Die große Fotoschule

Die große Fotoschule

Von den Grundlagen bis zur Bildbearbeitung glänzt diese Fotoschule randvoll mit aktuellem Wissen: Kamera- und Objektivtechnik, Umgang mit Licht, Zeit und Blende, Automatiken, Beleuchtung, Blitzfotografie, Bildgestaltung, Video- und Bildbearbeitung und noch mehr.

Posen!

Das Model steht im Studio, der Fotograf ist schussbereit, aber irgendwie wollen sich keine neuen Posen und Haltungen finden lassen? Hier schafft das Buch von Mehmet Eygi Abhilfe.

Entfesselt blitzen

Einen eingebauten Blitz hat heute fast jede Spiegelreflexkamera. Die Leistung ist schwach, das Licht ist sehr direkt und wenig formbar, also muss ein Systemblitz als Aufsteckgerät her.  Aber hier fängt der Spaß erst an: Denn wer -außer Fotoprofis- kommt auf die Idee, gleich mehrere Systemblitze zu vernetzen, Bewegungen mit Blitzgerät

Printdesign

Für viele Fotografen stellt sich die Frage, wie man eigene Flyer, Broschüren oder Visitenkarten gestaltet. Schließlich soll alles ein stimmiges Design haben, die Farben sollen gut druckbar sein und eine gewisse Individualität wäre auch nicht schlecht. Aber welche Schriftart passt zu welchem Vorhaben, welche Farbwahl zu welcher Aussage ? Darum

HDR-Fotografie

Für Sie gelesen: Digitale Fotopraxis HDR-Fotografie von Jürgen Held. “HDR” ist in aller Munde. Ein High Dynamic Range Image (HDRI, HDR-Bild) ist ein digitales Bild, das große Helligkeitsunterschiede sehr detailreich wiedergibt. Der Kontrastumfang wird dadurch entweder schon bei der Aufnahme oder nachträglich mit Software so gesteigert, dass die dunklen Partien