Die besten Makro-Objektive für Nikon – Empfehlungen

Unsere Empfehlung für die besten Makro-Objektive für Nikon Anschluss. Die besten Makroobjektive mit Abbildungsmaßstab 1:1im Vergleich!

Die besten Makro-Objektive

Nikon Makro-Objektiv im Vergleich
Nikon AF-S Micro-NIKKOR 60 mm 1:2,8G ED

Hier geht es um Empfehlungen für Makro-Objektive, und zwar speziell um solche für Nikon Spiegelreflexkameras.
Makroobjektive bilden kleine Objekte wie beispielsweise Insekten formatfüllend ab. Das bedeutet, dass das Objekt auf dem Sensor die gleiche Größe hat wie in der Natur. Somit wird eine Fliege oder eine kleine Münze formatfüllend abgebildet. Man spricht hier daher von einem Abbildungssmaßstab von 1:1, den ein Makroobketiv schaffen sollte.

Makro-Objektive sind folglich speziell für extreme Nahaufnahmen gerechnet, machen aber auch in fast jeder anderen fotografischen Situation eine gute Figur. Sie erlauben die stufenlose Abbildung von der Ferne bis zum Makro-Maßstab 1:1.

Verschiedene Brennweiten

Makro-Objektive gibt es übrigens mit unterschiedlichen Brennweiten.
Mit einem vergleichsweise günstigen 50mm oder 60-mm Makro-Objektiv muss man sich seinem Motiv jedoch stark annähern.

Bei Insekten mit einer gewissen Fluchtdistanz eignet sich somit besser eine längere Brennweite ab 100mm.

Wir vergleichen daher alle üblichen Brennweiten.

Preislich überzeugt die 50mm-60mm Kategorie dagegen mit einem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn man auf ein paar Ausstattungsdetails verzichtet, bekommt man die 100mm Brennweite übrigens auch preiswert, wie das → Tokina ATX 2,8/100mm für nur 329,00 € zeigt.

Empfehlung: die besten Makro-Objektive für Nikon

1. Nikon AF-S Micro Nikkor 60mm/2.8G ED

Das AF-S Micro-NIKKOR 60 mm 1:2,8 G ED kombiniert hochwertiges ED Glas und fortschrittliche Nikon-Technologien und liefert somit beeindruckend scharfe Nah- und Makroaufnahmen. Mit seinem großen Fokusbereich ist das AF-S Micro-NIKKOR 60 mm 1:2,8 G ED jedoch nicht auf extreme Nahaufnahmen beschränkt. Sie können mit diesem Objektiv bei nahezu jedem Motiv großartige Ergebnisse erzielen.
Der exklusive Silent-Wave-Motor (SWM) von Nikon ermöglicht zudem einen äußerst schnellen und leisen Autofokus.
Es ist geeignet für Vollformat- sowie DX-Kameras.

Mit einem Preis von von 579,99 € ist es mit seiner Ausstattung das Makro-Objektiv mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis in unserem Vergleich.


2. Nikon AF-S Micro-Nikkor 105mm 1:2,8G VR

Wenn Sie bei Makroaufnahmen mehr Arbeitsabstand benötigen, ist das Nikon AF-S VR Micro-NIKKOR 105 mm 1:2,8G IF-ED die Lösung. Dieses Objektiv wurde für Makrofotografie und Nahaufnahmen optimiert, ist aber dank seiner Vielseitigkeit auch für Porträts geeignet. Der Nikon Silent-Wave-Motor sorgt für einen schnellen Autofokus und erlaubt nahtloses manuelles Eingreifen. Dank der Innenfokussierung kann das Objektiv von unendlich bis lebensgroß (1:1) fokussieren, ohne auszufahren! Der Nikon-Bildstabilisator (VR) ermöglicht zudem verwacklungsfreie Aufnahmen mit um bis zu drei Lichtwertstufen längeren Belichtungszeiten als ohne Bildstabilisierung. Sie können also bei Freihandaufnahmen auf schärfere Ergebnisse vertrauen.


3. Nikon AF-S DX Micro-Nikkor 40mm 1:2,8G

Speziell für Nikon Kameras mit DX-Format hat Nikon zudem dieses Objektiv, als Zielgruppe spricht es eher Amateure und Gelegenheitsfotografen an:
Das Objektiv AF-S DX Micro-NIKKOR 40 mm 1:2,8 G verfügt über hohe Auflösung und hohen Kontrast von unendlich bis lebensgroß (1:1), somit Sie Ihr Motiv auch aus besonders kurzem Abstand fokussieren können.
Das AF-S DX Micro-NIKKOR 40 mm 1:2,8 G ist dabei so kompakt, leicht und vielseitig.


4. Sigma 105 mm F2,8 EX Makro DG OS HSM für Nikon

Für Insekten und andere Motive mit einer größeren Fluchtdistanz bietet sich das Sigma MAKRO 105mm F2,8 EX DG OS HSM an. Dieses lichtstarke Tele-Makro-Objektiv ermöglicht einen Abbildungsmaßstab von 1:1.

Das Sigma hat mit 105mm die längste Brennweite im Vergleich. Es bietet in dieser Neuauflage aber zusätzlich zur gewohnt überragenden Leistung zahlreiche Ausstattungsmerkmale, die das Handling des Objektivs erheblich erleichtern.
Dank SIGMAs OS (Optischer Stabilisator) wird die Freihandfotografie um bis zu 4 Zeitstufen erweitert, was somit hilft, Verwacklungen zu vermeiden.


5. Tokina ATX 2,8/100mm Pro D Macro AF Objektiv für Nikon

In einem Test der Zeitschrift Fototest konnte sich das Makroobjektiv Tokina AT-X M100 AF Pro D achtbar behaupten und wurde sogar mit „sehr gut” bewertet. Schon bei offener Blende zeigt das Tokina mehr als zufriedenstellende Leistungen und wird bei weiterem Abblenden vor allem am Bildrand besser, wie Messungen zeigen. Bei visueller Bildbeurteilung kann das Tokina ebenfalls überzeugen. Lediglich bei voller Vergrößerung werden kleine Schwächen im Kontrast erkennbar.

Zwar muss das Objektiv auf einen Ultraschallantrieb verzichten, doch auch mit konventionellem Motor arbeitet der Autofokus angenehm schnell und leise. Innenfokussierung und Bildstabilisator lässt das Makro von Tokina vermissen, was den guten Gesamteindruck des Objektivs aber nicht mindert.


Zu Makro-Objektiven passende Beiträge:

Ratgeber Makroaufnahmen
Fotozubheör, das jeder braucht: Die besten Gadgets