Japan

Fotoreise im winterlichen Japan

Mit der Kamera unterwegs im winterlichen Japan: Der Fokus dieser spannenden Fotoreise richtet sich auf die intensive Fotografie auf nur im Winter in Japan anzutreffenden Spezies: Seeadler, Singschwäne, Mandschurenkraniche, Riesen-Fisch-Uhu und die berühmten Schneeaffen. Sie haben viel Zeit, bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen alle Tricks und Kniffe mit Ihrer Kamera auszuprobieren, um das perfekte Motiv zu bekommen.

Charakter der Fotoreise

Die intensive Auseinandersetzung mit der Fotografie stellt einen zentralen Bestandteil dieser Reise dar. Jeder Teilnehmer sollte über einen ausreichenden Vorrat an Speicherkarten oder eine externe Speichermöglichkeit für seine Bilder (Laptop bzw. Fotospeicher) verfügen. Gleiches gilt für Kamera- und sonstige Akkus. Damit vor Ort so viel Zeit wie möglich für fotografische Streifzüge bleibt und sich die Teilnehmer auf inhaltliche und gestalterische Aspekte der Fotografie konzentrieren können, sollten Sie sich bereits vor der Reise mit Ihrer eigenen Kamera und deren Technik gründlich vertraut machen. Darüber hinaus sollte zumindest Basiswissen über die Grundlagen der Fotografie (Einfluss von Blende und Belichtungszeit, Bildgestaltung etc.) vorhanden sein.

Übernachtung: die Hotelzimmer in den ländlichen Regionen sind im klassisch japanischen Stil mit Tatamimatten und Futonbetten ausgestattet. In Kushiro und in Tokio verfügen die Hotelszimmer über Betten im westlichen Stil.

in Tsurui/Akan Nationalpark: Die Unterkunft verfügt über geschlechtsgetrennte Gemeinschaftsbäder mit angeschlossenem Onsen (Thermalbadebecken). Jedes Zimmer hat jedoch eine eigene Toilette und ein Handwaschbecken.

Twin-Zimmer: Sollten Sie sich mit einem/r gleichgeschlechtlichen Reisepartner/-in ein Zimmer teilen wollen, akzeptieren dies viele japanische Hotels nur im Twin-Zimmer, also einem Zimmer mit getrennten Betten. Diese Zimmer sind etwas geräumiger als Doppelzimmer und somit auch etwas teurer. Die Zahl dieser Zimmer ist limitiert, gern fragen wir die Verfügbarkeit für Sie ab.

Sonnenstunden im Februar auf Hokkaido: Sonnenaufgang: 06:30 Uhr/Sonnenuntergang 16:30 Uhr

Tierbeobachtungen: Bitte haben Sie Verständnis, dass die auf dieser Reise beschriebenen Tierbeobachtungen nicht garantiert werden können. Es handelt sich um intensive Naturerlebnisse mit freilebenden, wilden Tieren, deren Verhalten nicht zu 100% vorhersagbar ist. Im unwahrscheinlichen Fall keiner Sichtung ist dennoch keine Reisepreis-Erstattung möglich. Wir und unsere Partner vor Ort setzen jedoch all unsere Erfahrung und Kenntnisse ein, um bestmögliche Sichtungschancen zu erreichen.


Datum

06.Feb 2020

Uhrzeit

Den ganzen Tag

Ort

Verschiedene Orte
Einzelheiten siehe Beschreibung

Veranstalter

Diamir
Phone
+49 351 31207-0
Email
info@diamir.de
Website
http://www.diamir.de

Nächstes Event