Fuji erweitert seine X-Serie um spiegelloses Modell: FUJIFILM X-H1

Sucher und LCD

Sucher und LCD

Der elektronische Sucher mit einer Auflösung von 3,69 Millionen Bild­punkten und einer 0,75-fachen Vergrößerung bietet eine führende Leistung im Segment der spiegellosen Systemkameras. Aufgrund der ultrakurzen Reaktions­zeit von nur 0,005 Sekunden und einer schnellen Bildwiederholrate von 100 Bildern pro Sekunde werden Bewegungen im Sucherbild außergewöhnlich flüssig wiedergegeben. Aber selbst bei dynamischen Motiven kann der Fotograf den Bildausschnitt sehr präzise be­stimmen und das Bild exakt nach seinen Vorstellungen komponieren.

Übrigens, das 7,6 cm (3 Zoll) große Touchscreen-LCD auf der Rückseite lässt sich in drei Richtungen klappen und schwenken. Es verfügt über 1,04 Millionen Bildpunkte. Denn wie bereits bei der spiegellosen Mittelformatkamera GFX 50S sind die wichtigsten Aufnahmeparameter auch bei der X-H1 zusätzlich auf einem 3,25 cm (1,28 Zoll) großen Schulterdisplay jederzeit gut ablesbar.

Optimierte Bedienbarkeit

Übrigens auf Anregung von professionellen Fotografen ist das Bedienkonzept der X-H1 an insgesamt 19 Punkten optimiert. So liegt die Kamera beispielsweise aufgrund des größeren Griffs jetzt noch besser in der Hand.

Die FUJIFILM X-H1 löst extrem leise aus, womit sie ideal für Situationen ist, in denen absolute Ruhe erforderlich ist, wie beispielsweise bei der Aufnahme von Wildtieren, bei Kon­zerten oder bei Hochzeiten.

Darüber hinaus sind die Tasten auf der Rückseite der Kamera vergrößert und die Griffigkeit der Einstellräder verbessert. Zudem auf der Rückseite gibt es eine neue AF-ON-Taste, über die man den Autofokus per Daumen losgelöst vom Auslöser aktivieren kann. Mithilfe des Fokus-Hebels lässt sich der Fokuspunkt sehr komfortabel und schnell auf die gewünschte Position bewegen.