Preis- und Qualitätscheck: Deutschlands Fotodienste im Vergleich

Abzüge, Poster, Grußkarten, Fotobücher – das Gestalten und Bestellen mit Online-Fotoservices ist einfach, bequem und vielseitig. Allein im vergangenen Jahr kauften die Deutschen rund 9,4 Millionen Fotobücher.

service

Die Absatzmenge der bebilderten Erinnerungsstücke hat sich in den vergangenen zehn Jahren mehr als versechsfacht. Höchste Zeit, sich einen genauen Überblick zu verschaffen und die besten Anbieter miteinander zu vergleichen. In einem umfangreichen Test hat das Vergleichsportal Netzsieger (www.netzsieger.de) Fotoabzüge, Fotoposter, eine klassische Fototasse sowie ein Hardcover-Fotobuch bestellt.

Drogeriemärkte dm und ROSSMANN überzeugen mit den günstigsten Preisen

Der Online-Fotoservice der Drogeriekette dm (Foto-Paradies) sowie ROSSMANNS Fotowelt bieten das umfangreichste Sortiment zum kleinsten Preis. Zudem werben beide Drogeriekonzerne mit einer kostenlosen Lieferung in eine ihrer Filialen – eine seltene Besonderheit im Test. Bei allen anderen verglichenen Fotoservices betragen die Versandkosten im Schnitt mindestens sechs Euro. Negativ sticht in diesem Punkt der Anbieter CEWE heraus: Im Test machen die Versandkosten in Höhe von 17,88 Euro fast ein Viertel des Gesamtpreises aus. Grund sind die für jeden Artikel separat berechneten Lieferkosten, die stets zwischen drei (Fotoabzüge) und sechs Euro (Poster) liegen. Dafür liegt CEWE allerdings bei der Bedienung der Software und Produktgestaltung auf Platz eins.

Poster, Fototasse und Fotobuch: Preisunterschiede von rund 20 Euro

Grundlage des Netzsieger-Vergleichs bilden neben diversen Fotoabzügen folgende Produkte: Ein Poster (40 x 60 Zentimeter), eine Fototasse sowie ein Fotobuch (A4, Hochformat). Am wenigsten für die drei Artikel zahlen Kunden bei ROSSMANN. Etwa 33 Euro lassen sie in der Fotowelt des Drogeriemarktes. Für rund zwei beziehungsweise drei Euro mehr erhalten Verbraucher die gleichen Produkte bei dm (35 Euro) und myposter (36 Euro). Wobei myposter keine Fototasse im Sortiment hat und Kunden lediglich Poster und Fotobuch erhalten – Versandkosten nicht einmal inbegriffen. Für fast 46 Euro können Nutzer die drei Artikel bei CEWE ordern, für einen beziehungsweise sieben Euro mehr bei Saal Digital (47 Euro) und posterXXL (53 Euro). Am teuersten ist pixum. Hier lassen Kunden für Tasse, Fotobuch und Poster insgesamt 54 Euro (ebenfalls ohne Versandkosten). Auffällig ist zudem, dass die auf Poster spezialisierten Anbieter wie myposter und posterXXL eine eher kleine Produktauswahl sowie höhere Preise im Poster-Segment aufweisen. Interessant ist auch, der Anbieter pixum lässt bei CEWE drucken, verlangt jedoch acht Euro mehr für das gleiche Poster.

Weiter auf Seite 2… Fotodienste im Vergleich

Lesen Sie auch: