Kamerareinigung – Tipps für die wertvolle Pflege

0

Kameras und Objektive sind empfindliche Geräte. Sie müssen sorgfältig behandelt werden, um Schäden und Fehlfunktionen zu vermeiden. Befolge diese einfachen Hinweise zur Kamerareinigung und Pflege, um deine Ausrüstung in gutem Zustand zu erhalten.

Kamerareinigung
So wie auf diesem Bild sollte die Kamerareinigung selbstverständlich nicht stattfinden

Du wünschst dir klare Fotos ohne verschmierte Linsen? Dann ist eine Kamerareinigung genau das Richtige für dich! Mit dem richtigen Reinigungsset und den richtigen Produkten kannst du dich von lästigem Staub und Fingerabdrücken verabschieden. Denn diese kömmem deine wertvollen Aufnahmen ruinieren. Ein Kamerareinigungsset enthält in der Regel eine Reihe von Hilfsmitteln wie Tupfer und eine spezielle Lösung. Das hält deine Kameraausrüstung in perfektem Zustand.Die Investition in ein solches Kamerareinigungsset lohnt sich folglich. Warum also warten? Schnapp dir dein Reinigungsset und verabschiede dich von lästigem Schmutz und Dreck für perfekte Bilder. Eine Kamerareinigung ist von Zeit zu Zeit notwendig!

Moderne Kameras sind sehr empfindlich. Schmutz auf dem Objektiv und der Frontlinse schmälern die Bildqualität. Sie können darüber hinaus zu Ausfällen der Elektronik führen.

Kamerareinigung: Ausrüstung regelmäßig reinigen, aber wie?

  • Reinige das Objektiv mit einem Mikrofasertuch. Diese sind ideal, da sie weich sind und das Glas nicht verkratzen.
  • Reinige auch die Kamera regelmäßig mit einem Mikrofasertuch. Das ist gerade nach Aufnahmen bei feuchtem Wetter oder unter staubigen Bedingungen wichtig. Entferne auch kleine Tropfen von der Außenseite des Gehäuses, damit sie nicht in die Elektronik eindringen. Zum Reinigen des Gehäuses verwendest du ein Tuch oder einen Blasebalg. So einen Blasebalg bekommst du bei Amazon. Also ab in den Warenkorb damit!
  • Reinigung des Sensors: Verwende den Sensortupfer nur, wenn es unbedingt notwendig ist. Lies in unserem separaten Artikel zur Senorreinigung, wie du den Sensor mit Swabs sauber bekommst. Diese Swabs sind spziell für den Sensor deiner DSLR oder DSLM.
Jetzt schnell sein - befristetes Angebot!
Neewer TT560 Kamera Blitz Speedlite für Canon Nikon Panasonic Olympus Pentax und andere DSLR-Kameras, Digitalkameras mit Standard-Blitzschuh Heute 20% sparen:
Neewer TT560 Kamera Blitz Speedlite für Canon Nikon...
jetzt für 151,59 €

Ansehen

Lasse deine Kamera nicht im direkten Sonnenlicht liegen

Darüber hinaus ist es ratsam, die Kamera und das Objektiv nicht in direktem Sonnenlicht zu lagern. Die UV-Strahlen der Sonne können eide und sogar den Sensor beschädigen. Außerdem kann sich die Gummierung ablösen, wenn die Ausrüstung längere Zeit in der prallen Sonne liegt. Bewahre sie daher am besten an einem kühlen und trockenen Ort auf. Sonst kann dir ach keine Kamerareinigung mehr helfen.

Kamerareinigung putzen eimer
Kamera reinigen: Nur mit einem Tuch oder Pinsel startet man bei Kamera, Objektiv und Linse.

Vermeide auch extreme Temperaturwechsel bei der Lagerung deiner Ausrüstung. Lass sie nicht im heißen Auto oder in der kalten Garage liegen! Gleiches gilt für feuchte Orte wie Badezimmer oder Schränke mit Scheiben, durch die Wasser eindringt. Nach einem Tag am Strand sollte die Reinigung der Kamera selbstverständlich sein.

Halte deine Ausrüstung von Staub fern

  • Staub ist der größte Feind der Ausrüstung. Er kann die Linse zerkratzen und in den Strahlengang gelangen. Dort angekommen, verursacht er unscharfe Bilder. Außerdem kann er Lichtpunkte und andere Fehler im Bild vergrößern. Deshalb solltest du die Kamera, die Linse am Objektiv und alle Komponenten durch Kamerareinigung frei von Schmutz halten.
  • Benutze keine Papiertücher für die Reinigung. Diese können Fasern zurücklassen, die so klein wie Staub sind. Verwende nur Mikrofasertücher. Nicht zu fest reiben – du könntest Kratzer verursachen!
  • Brillenputztücher sind ebenso tabu. Sie sind zu hart und die Chemie greift die Vergütung deiner Frontlinse an. Hast du schon mal ein trockenes Brillenputztuch nach dem Bentzen gesehen? Es ist fast steinhart.
  • Verwende auf keinen Fall ein Gebläse. Es kann verteilt den Staub nur über den gesamten Raum. Zudem kann es die empfindliche Elektronik von Kameras mit beschädigen kann. Verschlüsse, Spiegel und andere Teie in der Kamera sind schließlich sehr empfindlich.
  • Den Sensor reinigst du mit einem Blasebalg oder speziellen Tools, die wir in unserem Beitrag zur Sensorreinigung beschrieben haben.

Achte auf Kondenswasser

Kondensation ist der Prozess, bei dem Wasserdampf aus der Luft auf einer Oberfläche kondensiert. Dies kann passieren, wenn sich die Temperatur schnell ändert. Es passiert, wenn die Kamera aus einer kalten Umgebung in einen Bereich mit höheren Temperaturen gebracht wird. Kondenswasser auf Objektiven und -ausrüstung kann diese beschädigen. Daher ist es wichtig, die Ausrüstung vor dem Gebrauch an einem trockenen Ort aufzubewahren. Andernfalls muss die Kamera gereinigt werden!

Du bist dir nicht sicher, ob deine Ausrüstung Kondenswasser ausgesetzt war? Achte auf Anzeichen wie beschlagenes Glas oder Feuchtigkeit im Inneren von Objektiven oder Gehäusen. Im Zweifelsfall solltest du deine Kamera unterwegs zumindest von außen reinigen. Zu Hause reinigst du die Kamera dann gründlich mit einem Reinigungsset.

Vermeide extreme Temperaturschwankungen

Die Temperatur ist ein wichtiger Faktor für die Gesundheit der Kamera und der Objektive. Deshalb ist es wichtig, sie bei der richtigen Temperatur aufzubewahren. Ein kühler und trockener Ort ist für die Lagerung ideal. Direkte Sonne oder die Nähe von Wärmequellen wie Heizkörpern solltest du vermeiden. Kondenswasser lässt sich mit einem trockenen Tuch entfernen.

Führe eine Inspektion und Kamerareinigung durch

Führe eine regelmäßige Inspektion und Reinigung von Kamera und Objektiven durch. Das gilt auch für den Fall, dass du deine Kamera in den letzten Monaten nicht benutzt hast.

  • Überprüfe das Gehäuse auf Staub. Reinige die Kamera mit einem Tuch oder Pinsel.
  • Führe eine Sichtprüfung auf Schäden, lose oder fehlende Teile sowie Schäden an der Objektivfassung und am Gehäuse durch. So kannst du feststellen, ob deine Kamera repariert werden muss.
  • Reinige, wenn möglich, sichtbaren Schmutz am Objektiv mit einem fusselfreien Tuch.
  • Führe bei Bedarf eine Sensorreinigung ne en der Kamerareinigung durch.

Auch interessant:

Sensorreinigung in 5 Schritten die Reinigung des Sensors einfach selbst machen
Kaufen und Verkaufen gebrauchter Ausrüstung mit Vertrauen?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein