Externe SSD Festplatte für Fotos und Fotografen: Beste 2024

Mit den besten externen SSD-Festplatten kannst du deine Fotos und Videos mobil und sicher speichern. Ein schneller USB Anschluss ist dabei wichtig. Wir vergleichen die portablen Geräte auch bei Gewicht, Preis und Tempo (Lesen und Schreiben).

2

Wer Fotos mobil speichern und herum tragen möchte, braucht eine tragbare externe SSD Festplatte. Beachte vor dem Kauf unseren Ratgeber der besten tragbaren Solid State Drive für Fotografen. Welches ist das beste SSD Laufwerk für Bildbearbeitung? Wir vergleichen Leistung und Preise.

Externe SSD
Externe SSD

Hier geht es um die Vorteile einer externen Festplatte zum Speichern von Fotos! Eines der aufregendsten Dinge an SSD-Festplatten ist ihre enorme Kapazität. Dank des riesigen Speicherplatzes kannst du Tausende von Fotos in hoher Auflösung speichern. Und das, ohne dir Sorgen zu machen, dass dir der Platz ausgeht. Das bedeutet, dass du alle schönen Momente deines Lebens festhalten kannst. Du musst nicht ständig alte Fotos löschen, um Platz für neue zu schaffen.

Und vergessen wir nicht, wie langlebig und robust diese Festplatten sind! Sie sind so gebaut, dass sie dem Test der Zeit standhalten und alle kostbaren Erinnerungen über Jahre hinweg schützen. Natürlich sind sie sowohl mit Mac als auch mit PC kompatibel. Sie funktionieren mit Photoshop, Lightroom und Elements. Dabei sind sie oft kleiner als 2,5 Zoll.

Eigentlich ist „SSD Festplatte“ oder „Laufwerk“ nicht die richtige Bezeichnung. Denn weder handelt es sich um eine klassische Festplatte (HDD), noch laufen Köpfe, Zylinder und Scheiben darin.

Was ist eine SSD?

externe SSD Festplatte für Fotografen
Sandisk ist nicht nur bei Speicherkarten für Kameras der Marktführer.

Externe SSD-Festplatten sind schnelle Flash-Speicher mit viel Platz für unterwegs. Neben ihrer hohen Kapazität bieten sie Vorteile durch hohes Tempo und Robustheit. Sie fassen 1 TB oder mehr an Daten und sind somit perfekt für die Sicherung von Daten geeignet.

Einst waren sie richtig teuer. Inzwischen sind SSDs günstiger und die Preise sind in den letzten Jahren gesunken. Und externe SSDs haben sich als Alternative zu externen Festplatten etabliert. Denn sie haben eine bis zu fünfmal höhere Geschwindigkeit und halten zudem noch länger. Grund genug, das Angebot der beliebten Speicher und Preise einmal zu vergleichen.

Warum sind SSD so schnell?

Warum SSD so schnell sind? Ganz einfach: Sie haben keine Metallplatten, die sich drehen müssen. Und auch keine Lese- oder Schreibköpfe, die zu einem bestimmten Punkt auf einer Platte fahren müssen, um die gewünschte Datei zu finden. Und weil sie keine bewegten Teile haben, sind sie in der Regel kompakter, schlanker und besser. Meist sind sie sogar kleiner als eine Schachtel Zigaretten. Dadurch sind sie für häufige Reisen besser geeignet als die besten mobilen HDD. Außerdem sind sie gegen Stürze gut geschützt. Und mehr als nur ein Test hat bewiesen: Die Lebensdauer beträgt selbst bei exzessiver Nutzung mindestens 10 Jahre. ALle diese Vorteile machen sie perfekt für Fotografen und die Fotospeicherung unterwegs.

Vorteile SSD gegenüber Festplatte

Bei externen SSD handelt es sich um technisch ausgereifte Geräte.
Hier sind einige Vorteile von Solid State Drives im Vergleich zu herkömmlichen Platten:

  1. Schnellere Lese- und Schreibgeschwindigkeiten:
    SSDs haben im Vergleich zu Festplatten deutlich schnellere Lese- und Schreibraten. Dies führt zu kürzeren Zugriffszeiten auf Daten und kürzeren Startzeiten von Apps.
  2. Keine beweglichen Teile:
    Im Gegensatz zu Festplatten haben SSDs keine beweglichen Teile. Es gibt weder Schreib-/Leseköpfe, noch rotierende Platten. Dies macht sie robust gegenüber Erschütterungen und verringert das Risiko eines mechanischen Ausfalls.
  3. Geringerer Energieverbrauch:
    Externe SSD verbrauchen weniger Energie, da sie keine Energie zum Betrieb beweglicher Teile benötigen. Dies führt zu einer längeren Akkulaufzeit bei Laptops und einer insgesamt besseren Nutzung der Energie. Dadurch eignen sie sich gut für die Speicherung von Fotos unterwegs.
  4. Kleinere Bauform:
    SSD sind in der Regel kleiner und leichter als Festplatten. Dies erlaubt flachere Geräte, was besonders bei Laptops und Ultrabooks von Vorteil ist.
  5. Lautlos:
    Da sie keine beweglichen Teile haben, erzeugen sie keine Geräusche. Dadurch ist der Betrieb geräuschlos.
  6. Schnellerer Start und schnelleres Herunterfahren:
    Betriebssysteme und Anwendungen starten deutlich schneller, was zu kürzeren Start- und Herunterfahrzeiten führt.
  7. Längere Lebensdauer:
    Sie haben in der Regel eine längere Lebenszeit als Festplatten, vor allem bei Schreibzugriffen. Moderne SSDs verwenden Wear Leveling, um eine gleichmäßige Verteilung der Schreib- und Lesezugriffe zu erreichen und somit ihre Lebensdauer zu verlängern.
  8. Geringere Wärmeentwicklung:
    Keine beweglichen Teile, das bedeutet weniger Energie. SSD erzeugen dadurch weniger Wärme als Festplatten. Dies kann zu einem insgesamt kühleren Betrieb des Computers beitragen.
  9. Bessere Stoßresistenz:
    Aufgrund des Fehlens beweglicher Teile sind SSDs resistent gegenüber Stößen und Erschütterungen, was sie ideal für den Einsatz in mobilen Geräten macht.
  10. Verbesserte Gesamtsystemleistung:
    Durch die Einbindung einer SSD kann die Leistung des gesamten Systems deutlich erhöht werden. Der Datendurchsatz ist gesteigert und Engpässe bei den Datenzugriffszeiten minimiert. Dies ist gerade bei Spielen und Anwendungen mit hohem Datenbedarf von Bedeutung.

Ist eine externe SSD Festplatte sinnvoll?

Mit den modernen Wundern kannst du deine Dateien überall hin mitnehmen und sie gleichzeitig sicher aufbewahren. Tragbare externe SSDs haben im Gegensatz zu tragbaren HDD keine bewegten Teile, wie gesagt. Das bedeutet, dass sie weniger anfällig für Fehler und Schäden sind. Sie sind außerdem schneller und sehr robust. Deshalb ziehen viele kreative Profis diese den alten Festplatten (HDD) vor.

Die hier gezeigten Geräte sind alle für den mobilen Einsatz konzipiert. Übrigens, auch wenn deine Fotos den Speicher deines Computers zu schnell füllen, eignen sich SSDs.

Die Kapazität erreicht heute mehrere Terabyte (TB), mehr Speicherplatz kostet ab 1 TB allerdings überproportional mehr Geld. Damit hast du genug Platz, um viele tausende RAW Dateien oder 4K Videos mit hoher Bitrate zu speichern. Und das alles in einem Speicher im Miniformat! Für kleinere Mengen an Daten reichen auch 500 GB.

Ich habe eine SSD dabei, um unterwegs die Speicherkarte der Kamera zu leeren oder um eine Sicherung anzulegen.

Wir vergleichen nun tragbare externe SSDs für Fotografen im Test.

Welches ist die beste externe SSD Festplatte für Fotografen?

Wir vergleichen im Test die besten und schnellsten mobilen SSDs für Fotografen. Wie bei HDD auch haben die Hersteller bei Leistung und Speicher ihre Unterschiede. Alle Modelle lassen sich über USB Kabel einfach mit Laptop oder PC verbinden. Vergleichen ist gut, ein Test ist besser. Alle Geräte lassen sich übrigens schnell über Amazon bestellen.

SanDisk Extreme Pro Portable 2TB – beste SSD

Die Schnellste im Test, außerdem noch wasserfest, USB 3.1

externe ssd festplatte Test Fotografen

Die Extreme Portable 2TB von SanDisk sieht fast identisch aus wie die „Pro“ Version (siehe unten), aber die beiden leisten nicht das gleiche. Die Extreme Pro Version ist etwa doppelt so schnell beim Lesen und Schreiben mehrerer Dateien. Auch bei der Arbeit mit Videos ist sie spürbar schneller. Dadurch ist sie die schnellste externe SSD Festplatte.

Sie nutzt dazu einen schnellen USB 3.1 Gen 2 Anschluss, um die Übertragungsgeschwindigkeit zu maximieren. Du schließt sie über einen USB-C oder USB-A Stecker an. Damit ist sie die beste tragbare SSD für Fotos.

Obwohl du sie mit neuen und alten PCs und Mac gut verwenden kannst, muss dein Computer relativ schnell sein. Sonst kann er die die maximale Geschwindigkeit nicht nutzen. Der Hersteller gibt an, dass das Laufwerk bis zu 2000 MB/s lesen kann. Im Test waren 1645 MB/s in der realen Welt jedoch immer noch top. Das sorgte im Test dafür, dass selbst 4K-Videos mit hoher Bitrate in kürzester Zeit übertragen sind.

Bei Vergleichen war diese SSD die schnellste im Test.

Durch die kompakte Größe ist dies die derzeit beste portable Lösung für Fotografen. Sie läuft unter einem Windows Computer genau so wie unter MacOS. Anschluss über USB.

  • Unerreichte Geschwindigkeit im Test
  • Klein und robust
  • Preisgünstig
  • USB A oder USB C
  • erfordert schnellen Computer

G-Drive Mobile R-Series Solid State Drive 1TB

Top Leistung mit USB C für einen guten Preis

externe ssd festplatte Test Fotografen

Obwohl die G-Drive Mobile R-Series 1TB beim Tempo fast gleichauf mit der Samsung SSD liegt, ist sie günstig. Die 1TB Version stellt eines der besten Angebote dar. Die robuste und mobile externe SSD ist mit einem IP67 Gehäuse ausgestattet und ist somit staub- und wasserdicht.

Das Gehäuse ist dicker als bei den anderen Geräten im Test. Aber das spiegelt die Fallfestigkeit aus 3m Höhe wider. Der USB-C Anschluss ist auf dem neuesten Stand der Technik.

Es gibt für diese externe SSD sogar eine 5-jährige Garantie für noch mehr Sicherheit.
Gut ist auch der Amazon Preis für diese externe portable Lösung, die viel Platz bietet. Diese externe SSD Festplatte bietet Fotografen jede Menge Platz für unterwegs.

  • Geschwindigkeit
  • Robuste Bauweise
  • USB-C
  • dickes Gehäuse

Samsung T7 Portable

Günstige Leistung: 1TB von Samsung

Samsung T7 Portable SSD für Fotos

Die Samsung Portable T7 hat ein elegantes schwarzes Gehäuse aus Metall und ist damit wohl die eleganteste unter den externen SSD im Test. Mit nur 58 g Gewicht ist die Samsung Lösung auch super leicht. Du kannst zwischen einer 1TB oder 2TB Variante sowie blau und rot als Farbe entscheiden.

Alle Laufwerke verfügen über einen 2m Stoßschutz. Zudem haben sie USB 3.2 Gen 2, die mit dem mitgelieferten USB-C auf USB-A Kabel gut abwärts kompatibel ist. Samsung bietet zumindest eine Hardware Verschlüsselung, mit der man seine Medien mit einem Passwort schützen kann.

Passend für Windows und Mac, zu bestellen bei Amazon.

89,00 €
  • Geschwindigkeit
  • Robustheit
  • Kabel für USB A und USB C dabei
  • Relativ groß

SanDisk Extreme Portable 1 TB

Gutes Preis Leistungs Verhältnis

SanDisk Extreme Portable für Fotografen

Im Vergleich der Angebote schneidet auch diese Sandisk im Test gut ab. Diese externe SSD Festplatte für Fotografen ist ein weiteres super kompaktes Solid State Drive mit USB Anschluss. Sie ist länger als die Samsung, aber schmaler und unglaublich dünn. Und sie hat das gleiche Design wie die schnellere (und teurere) SanDisk Extreme Pro, siehe oben. Das leicht robuste Gehäuse ist schwarz und fühlt sich gut und solide an. Es ist wasser- und staubdicht. Wie das Laufwerk von Samsung übersteht es einen Fall aus 2 m Höhe. Damit eignet es sich ideal für Fotografen unterwegs.

Wir beobachteten im Test etwas langsame Lesegeschwindigkeiten. Das Schreiben von Fotos auf das Laufwerk war dagegen schneller. Aber insgesamt ist die Leistung ist erstklassig und es kann es mit den schnellsten SSDs für Fotos gut aufnehmen. Das SanDisk Laufwerk ist außerdem bereits formatiert. Es funktioniert gut sowohl mit Windows als auch mit Mac OS.

  • Kompakt
  • schnell
  • Recht kurzes USB Kabel

Notebook für Bildbearbeitung / Fotobearbeitung
→ Die schnellsten Speicherkarten: Empfehlungen


Hier noch ein Video zum Thema, speziell für Fotografen:

2 Kommentare

  1. Gut. Toller Preisvergleich auch, wenngleich nicht Intenso und Western Digital dabei sind..
    Auch von Western Digital gibt es welche, nur leider nicht in schwarz. Ich hatte eine solche, die war aber zu langsam. SSD-Festplatten von San. sind deutlich schneller.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein