DAS ANDERE SEHEN (Mertens)

0

In DAS ANDERE SEHEN trainieren die Autoren Robert und Heidi Mertens das fotografische Sehen. Wie lassen sich aus belanglosen Objekten des Alltags ansprechende Fotos gestalten? Wie passen Fotos zueinander und wie erzählt man Geschichten damit? Erschienen im Rheinwerk Verlag.

Zunächst fällt mir auf, dass der Titel in Großbuchstaben gehalten ist. Das ist ungewöhnlich, lässt dadurch aber auch Raum für Interpretation. Heißt es nun Das andere Sehen oder eher Das Andere sehen? Geht es um das Sehen oder das Andere?

Schließlich gilt wohl beides, wie wir bei einem Blick ins Buch sehen werden.

DAS ANDERE SEHEN
DAS ANDERE SEHEN

Zum Buch

Über 300 Seiten hat das Werk und zeigt ein Sammelsurium von Bildern. Die Fotos kommen jedoch nicht von den Autoren, sondern von Teilnehmern eines Workshops.

Die Autoren bieten Workshops zu allen möglichen Themen an , die mit der Leica Akademie stattfinden.

Dabei sind diese Teilnehmer keine Profis oder hauptberufliche Fotografen, wenngleich manche davon schon über 40 Jahre fotografieren.

Kreativ sehen über das Foto hinaus

Nun ist ja bekannt, dass das Fotografieren ein kreativer Prozess ist. Wenn mehrere das Gleiche sehen, wird jedes Ergebnis trotzdem immer verschieden sein. Bildgestaltung und die eigene Kreativität sind eben individuell. Jeder Fotograf sieht etwas anderes, deshalb werden zehn Fotografen auch zehn verschiedene Ansätze und Ergebnisse haben.

Genau darum geht es hier. Zehn Fotografen, 5 Frauen und 5 Männer, geben Bilder zu bestimmten Themen wie Zeit sichtbar machen oder Schattenspiele. Auch sehr ausgefallene Workshops wie Lederhose im Watt sind dabei. Zu jedem Workshop gibt es noch drei Punkte als Vorgabe, die die Richtung vorgeben.

Das andere Sehen
Hinweise am Anfang eines Workshops

Das Buch geht jedoch nicht klassisch auf die Facetten der Bildgestaltung ein. Vielmehr geht es in DAS ANDERE SEHEN darum, Ideen zu entwickeln. Manche Fotos interagieren untereinander, so scheint es. Die Autoren zeigen zudem, wie sich Serien und Sequenzen erstellen lassen.

Inspiration und Das andere Sehen

Auch der Alltag bietet Motive, wie wir an vielen Beispielen im Buch sehen können. Formen und Strukturen in scheinbar belanglosen Gegenständen sind durchaus fotogen. Man muss sie nur in Szene setzen. Vor allem aber muss man sie erst einmal sehen.

Das Buch bietet verschiedene Kapitel, die sich u.a. mit Kreativität, achtsamer Wahrnehmung, Sichtweisen und fotografischer Handschrift befassen.

Leseprobe

Man darf allerdings keine Fotoschule erwarten, in der es um Erklärungen zu Ausrüstung und dem richtigen Licht geht. Das Bedienen der Kamera sowie Kenntnisse über EInstellungen sind vorausgesetzt.

Dieses Buch ist also nicht technisch, sondern eher künstlerisch angehaucht. Deshalb geht es hier nicht um Abhandlungen zu Zeit. Blende und ISO. Sondern vielmehr geht es um viele Beispiele in Bildern, die die Kreativität es Lesers ankurbeln. Die Kapitel zu Licht und Schatten sowie Gegenlicht sind die Autoren daher ganz anders angegangen als in anderen Büchern.

Gut gefällt, dass die Teilnehmer das Thema eines jeden Kapitels ganz verschieden gelöst haben. Diese Vielfalt der fotografischen Antworten auf eine einzelne Aufgabenstellung zeigt, dass es immer mehr als eine Lösung gibt.

Aus dem Inhalt:

  • Kreative Verbindungen
  • Achtsame Wahrnehmung
  • Künstlerische Bildkonzepte
  • Persönliche Handschrift
  • Sichtweisen verändern
  • Licht-Stimmungen
  • Inszenierte Bilder
  • Spannende Perspektiven
  • Geschichten erzählen
  • Visuelle Konzepte

Fazit

Das Buch ist auf einem recht hohen Niveau, was man bei Dozenten der Leica Akademie nicht anders erwartet. Es dürfte daher die Zielgruppe der langjährigen Fotografen ansprechen, die auf der Suche nach frischen Ideen sind.

Im Untertitel heißt es „Augen öffnen, Sinne schärfen, sich inspirieren lassen“. Genau darum geht es hier. Das Sehen steht hier im Vordergrund. Das Entdecken neuer Sichtweisen dürfte jedem Fotografen gefallen, schließlich ist doch jeder dankbar für neue Ideen. Viele Bildbesprechungen zeigen nachvollziehbar, wie der Weg von der Idee zum Bild lief. Auch die Umsetzung ist beschrieben.

Das Buch bietet Inspiration für fortgeschrittene und langjährige Fotografen. Wer auf der Suche nach neuen Ideen und Motiven ist, findet hier einen riesigen Fundus. Das Buch ist ein Plädoyer für anderes Sehen und mehr Kreativität. Auch im Alltag finden sich Motive!

  • Motivideen und Inspiration
  • Bildbesprechungen vom Profi

Die Webdigital Bewertung

Motivideen Inspiration

Bestellen:

DAS ANDERE SEHEN: Kreative Fotopraxis in 40 Workshops
14 Bewertungen

Lies auch:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein