Automatisches Balgengerät für spiegellose Kameras

Wir werfen einen Blick auf ein automatisches Balgengerät von Novoflex. Es ist eigens für spiegellose Kameras entwickelt. Die Makrofotografie bietet spannende Einblicke in die Welt, die dem bloßen Auge oft verborgen sind. Der Schlüssel zu dieser Art der Fotografie ist ein Balgengerät.

Automatisches Balgengerät von Novoflex
Automatisches Balgengerät von Novoflex. Das Kabel überträgt alle Informationen von der Kamera zum Objektiv.

Was ist ein Balgengerät?

Ein Balgengerät ist ein Zubehör für Kameras in der Makrofotografie. Er vergrößert variabel den Abstand zwischen Kamera und Objektiv. Dadurch können kleine Motive sehr nah heran geholt und ganz formatfüllend fotografiert werden. Mit einem Balgengerät kann also viel näher scharfgestellt werden. Dadurch ergibt sich ein größerer Abbildungsmaßstab.

Ein Balgengerät besteht aus einem elastischen Schlauch, der zwischen Kamera und Objektiv angebracht ist. Durch Dehnen oder Kürzen kann man den Abstand verändern. Dadurch werden kleine Dinge groß abgebildet und es ergeben sich neue Möglichkeiten in der Makrofotografie. Ich denke da an Insekten, Schmuck und vieles mehr.

Es bietet eine sehr gute optische Qualität mit einem guten Objektiv. Es erlaubt zudem die Verwendung vieler Objektive. Der größte Vorteil ist der stufenlose Auszug des Balgens, der eine variable Naheinstellung ermöglicht. Durch das Ausfahren des Balgens kann der Ausschnitt vergrößert und das Motiv näher herangeholt werden. Die Handhabung ist einfacher als bei Zwischenringen, da keine Ringe getauscht oder ergänzt werden müssen.

Jetzt schnell sein
Datacolor SpyderX Pro: Monitorkalibrierung für eine genaue Farbwiedergabe; entwickelt für engagierte Fotografen und Designer, 7,62x7,62x4,45cm Jetzt schnell sein! – Befristetes Angebot

Der von Webdigital getestete SpyderX Pro
statt für 179,00 € jetzt für 109,00 €

Bestellen

Wie funktioniert ein automatisches Balgengerät?

Noch mehr Kontrolle erhält der Fotograf mit einem Automatikbalgen.

Es funktioniert ähnlich wie ein manuelles Balgengerät. Er bietet jedoch den zusätzlichen Vorteil einer automatischen Steuerung. Kamera und Objektiv sind seitlich mit einem Kabel verbunden. Dieses Kabel überträgt dabei alle Einstellungen der Kamera ans Objektiv. Das klappt nach meiner Erfahrung so gut, als wäre das Objektiv direkt an der Kamera montiert. Man muss sich das Ganze wie Zwischenringe vorstellen, nur dass der Auszug variabel ist.

Die Auto-Funktion macht die Einstellung einfach und ermöglicht eine schnelle Anpassung an die jeweilige Situation. Auch das Abblenden mit der Taste an der Kamera erfolgt wie gewohnt. Das manuelle Abblenden am Balgen entfällt. Außerdem ist jede Änderung von Blende und Schärfentiefe wie gewohnt im Sucher sichtbar. Das ist in der Praxis ein großer Vorteil gegenüber manuellen Balgen aus den 80er Jahren.

Der Autobalgen von Novoflex

Während es Balgengeräte schon sehr lange gibt, liegt der Charme bei Novoflex in der Automatik. Bedingt durch die Bauart sind durch den variablen Auszug im Gegensatz zu Zwischenringen keine Kontakte möglich. Aber Novoflex hat sich hier etwas einfallen lassen, wie es doch geht!

Novoflex bietet automatische Balgengeräte als Nische unter anderem für Canon EF, RF, Fujifilm X-Mount und für die Nikon Z-Serie an.

Jedes Modell ist eigens für einen bestimmten Kameratyp entwickelt. Es überträgt dabei sämtliche Funktionen zwischen Kamera und Objektiv. Dazu gehören die Steuerung der Blende und des Autofokus. Auch Funktionen, die z.B. am Objektiv eingestellt werden, gehören dazu. Mit einem optionalen Umkehrring lassen sich Objektive sogar in Retrostellung montieren.

Vorteile und Nutzen

Dieses Zubehör ist durch seine präzise Steuerung besonders für Makrofotografen interessant. Das BAL-NIKZ ist speziell für die Verwendung mit den spiegellosen Kameras der Nikon Z-Serie entwickelt. Mit einem Nikon FTZ Adapter lassen sich sogar Nikon F-Gläser verwenden!

Technische Daten:

  • Größe: H= 103mm, B= 130mm, L= 180mm
  • Min. Auszug: 29mm
  • Max. Auszug: 116mm

Möglicher Abbildungsmaßstab

Mit dem Autobalgen von Novoflex sieht die maximale Vergrößerung so aus:

Objektivmaximaler Abbildungsmaßstab
Nikon Z 40 mm 1:2> 5:1
Z 50 mm 1:2.8 MC> 7:1
Z 50 mm 1:1.83,6:1
Z 105 mm 1:2.8 MC4.5:1
Sony FE 90 MM/2,8 MACRO G OSS4.5:1
Canon RF 85 mm 1:2.0 IS STM MACRO3:1
Automatisches Balgengerät, Automatisches Balgengerät für spiegellose Kameras
Das Automatik Balgengerät lässt sich mit praktisch jedem Objektiv verwenden.

Der Preis hat es in sich. Allerdings muss man ihn in Relation zu einem Makro-Objektiv setzen. Die Flexibilität bei einem Automatikbalgen ist jedoch höher, weil dieser sich mit vielen Objektiven kombinieren lässt.

Fazit

Die automatischen Balgengeräte von Novoflex sind daher perfekt für die Makro- und Mikrofotografie. Sie übertragen alle Funktionen zwischen Kamera und Objektiv. Das macht Makros sehr einfach. Außerdem kann man es mit einer Vielzahl von Objektiven verwenden. Somit sind sie eine lohnende Investition für jeden ernsthaften Fotografen.

  • Einfache Handhabung
  • Alle Funktionen werden übertragen
  • variabler Auszug mit allem Komfort
  • xxx
  • Preis

FAQ

Was ist ein automatisches Balgengerät von Novoflex?

Mit einem Auto-Balgen lässt sich der Abstand zwischen Kamera und Objektiv flexibel anpassen. Er ermöglicht eine präzise Einstellung des Maßstabs und eignet sich daher gut für die Nah- und Makrofotografie.

Welche Vorteile bietet ein automatisches Balgengerät von Novoflex?

Novoflex-Balgen bieten Blenden- und AF-Übertragung. SIe sind mit verschiedneen Kameras kompatibel.

Kann ich Novoflex-Balgengeräte auch für Videografie verwenden?

Obwohl sie in erster Linie für die Fotografie gedacht sind, können sie auch in der Videografie genutzt werden. Dies trifft besonders dann zu, wenn eine präzise Scharfstellung des Motivs notwendig ist und das Bild vergrößert werden muss.

Wie stelle ich den Maßstab mit einem Balgengerät ein?

In der Regel erfolgt die Einstellung des Maßstabs grob durch das Verschieben des Balgens und fein durch den Fokusring am Objektiv.

Verwandte Themen:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein