Canon Pixma Pro-200: A3+ Fotodrucker im Test

0

Der neue Canon Pixma Pro-200 Drucker überrascht im Test mit recht kompakter Bauform. Dazu kommen innovative Technologien und neue Tinten. Mit Format A3+ ist der Farbdrucker damit perfekt für Fotoenthusiasten und Neueinsteiger geeignet. Lesen Sie hier unseren Test!

Der Canon PIXMA PRO-200 ermöglicht den randlosen Fotodruck auf einer Vielzahl von Papiersorten mit allen möglichen Formaten. Egal, ob man das Papier automatisch oder manuell zuführt, die neue Schräglagenkorrektur sorgt immer für einen geraden Papierweg. Und das selbst bei Papierlängen von bis zu 99 cm. 

Pixma Pro-200
Canon Pixma Pro-200 Fotodrucker

Der Canon Pixma PRO-200 ist ein wahres Ungetüm. Mit einem Gewicht von 14,1 kg ist er für seine Größe eigentlich gar nicht so schwer. Aber seine Abmessung von 639 x 379 x 200 mm (BTH) erweitert sich auf satte 639 x 837 x 416 mm, wenn Sie die Papierfächer ausklappen. Wenn Sie einen Kauf in Erwägung ziehen, sollten Sie daher Platz auf dem Schreibtisch haben. Der hintere Papiereinzug fasst bis zu 100 Blatt, wenn er aufgeklappt ist.

Der Hauptgrund für diese enorme Kapazität ist die Fähigkeit, auf Papier im Format A3+ zu drucken. Außerdem verwendet er acht Patronen auf einmal: die üblichen vier CMYK Farben sowie Grau, Hellgrau, Foto-Cyan und Foto-Magenta. Er arbeitet mit einer Auflösung von 4.800 x 2.400 dpi.

Anschluss und Setup des Pixma Pro-200

Der neue Canon Pixma PRO-200 löst übrigens den erfolgreichen PIXMA PRO-100S ab. Er verfügt über acht separate farbstoffbasierte Tinten, mit denen man super tiefe Schwarztöne und leuchtende Farben drucken kann. Einige Tinten sind zudem optimiert, um einen höheren Farbraum abzubilden. Damit dürfte der neue Fotodrucker bald zu den besten Fotodruckern für Fotografen gehören.

Es gibt zahlreiche Anschlussmöglichkeiten, die sich als praktisch erweisen, wenn Sie das Gerät für die gemeinsame Nutzung mit anderen Personen in einer Büro- oder Studioumgebung kaufen. Über die USB-Option können Sie eine direkte Verbindung von einem einzelnen PC aus herstellen, über Wi-Fi können Sie eine Verbindung von einem beliebigen Wi-Fi-fähigen PC oder Mobilgerät aus herstellen, und er verfügt über einen Ethernet-Anschluss, sodass Sie ihn an ein kabelgebundenes Netzwerk anschließen können.

Fotografen werden sich vielleicht darüber ärgern, dass das Gerät keinen eingebauten Scanner hat, vor allem in Anbetracht der Größe. Und dass es auch keinen automatischen Duplexdruck ermöglicht. Allerdings ist er für den Druck prächtiger Fotos und nicht für die Ausgabe von Bürodokumenten konzipiert. Wenn Sie also die Möglichkeit des beidseitigen Prints vermissen, ist er wahrscheinlich nicht das richtige Gerät für Sie. Oder man dreht das Blatt einfach um.

Das Einrichten des Canon Pixma PRO-200 ist genauso einfach wie bei den Consumer Modellen von Canon. Es lässt sich meiner Meinung nach am einfachsten über die Setup-Website erledigen. Hier wählen Sie Ihr Modell aus einer Liste aus. Sie werden mit so viel (oder so wenig) Unterstützung durch den Prozess geführt, wie Sie benötigen. Falls Ihr Laptop oder PC alt genug ist und noch über ein CD Laufwerk zu verfüget, liegt dem Paket eine CD bei.

Der Canon Pixma PRO-200 hat ein 3 Zoll Farbdisplay. Dabei sind eine Reihe von Richtungstasten zum Steuern , mit einer OK-Taste in der Mitte. Bei einem Gerät dieses Preises hätte ich einen Touchscreen erwartet, aber die Bedienung ist trotzdem recht einfach. Man muss den Bildschirm eigentlich nur benutzen, um die Tintenpatronen im Auge zu behalten.

Lebendige Farben in hoher Qualität

Beim Canon Pixma PRO-200 geht es vor allem um die Druckqualität. Jedes Foto, das wir mit diesem Gerät usgegeben haben, kam perfekt heraus. Schwarz und andere dunkle Farben wirken tief und satt. Hauttöne in allen Schattierungen sehen natürlich aus, und die Farben sind leuchtend. Auch feine Details gibt der Fotoprofi gestochen scharf wieder.

Egal, ob ich auf dem Canon eigenen A3+ Fotopapier oder auf billigem 10×15 Fotopapier gedruckt habe, die Ergebnisse waren einfach wunderbar. Ich habe ihn mit einer breiten Palette von Fotos getestet. Von leuchtenden Farbdrucken bis hin zu nebligen Landschaften, die subtile Farbübergänge erfordern. Er hat alles hervorragend wiedergegeben. Wenn Sie auf der Suche nach einem Gerät sind, das Fotos jeder Größe in top Qualität zu Papier bringen kann, ist der Pixma PRO-200 genau der Richtige.

Aber auch an den Schwarzweiß- und gemischten Text- und Farbdrucken, die er in unseren Tests produzierte, gibt es nichts auszusetzen. Aber das ist einfach nicht das, wofür der Canon Pixma PRO-200 konzipiert ist.

Das neue 8-Tintenystem auf Farbstoffbasis erlaubt den Fotodruck mit einer überragenden Farbbrillanz. Der neue Canon A3+ Profi zeichnet sich daher durch einen erweiterten Farbraum in drei Bereichen aus. Rot, Blau und Schwarz ‒ das Ergebnis ist in jeder Hinsicht ausstellungsreif.

Wie sieht es mit der Geschwindigkeit und den Betriebskosten aus?

Wir sollten jedoch nicht so tun, als hätte dieser Luxus nicht auch seinen Preis.

Canon gibt seine Patronenkapazitäten übrigens nur in Bezug auf A3+ und 10×15 in Fotos an. Das hat angesichts der Art des Druckers auch Sinn. Und da die Patronen unterschiedlichen Zwecken dienen, haben sie auch unterschiedliche Ergiebigkeiten. Die hellgraue Patrone hat zum Beispiel eine Kapazität von 139 Fotos im Format A3+, während die cyan Patrone nur 51 Fotos ausdrucken kann.

Das macht einen direkten Vergleich mit anderen Druckern, die wir getestet haben, schwierig. Wenn man jedoch die Kosten für jede Patrone durch ihre Kapazität dividiert und die Ergebnisse addiert, kommt man auf Kosten, die absolut im Rahmen sind.

Die Ergebnisse der Druckgeschwindigkeitstests, die wir mit dem Drucker durchgeführt haben, untermauern dies noch. Der Pixma Pro-200 druckt A4-Seiten in Schwarzweiß mit einer Geschwindigkeit von 2,5 Seiten pro Minute. Unser gemischtes Farbdokument dagegen zaubert er mit 1,6 Seiten pro Minute. Das ist für einen Tintenstrahldrucker eher langsam.

Wie zu erwarten, ist er jedoch beim Fotodruck viel flotter, trotz der erstaunlichen Qualität der Ausdrucke. Er hat sechs Fotos im Format 10×15 cm in knapp neun Minuten gedruckt, was für einen Tintenstrahldrucker durchschnittlich ist.

Schön ist auch, dass es nach dem Anstellen sofort los geht. Kein ewiges Warten wie bei Epson. (Bei Epson werden erst ewig lange Düsen gereinigt, bis der Drucker das erste Papier einzieht.)

Alles unter Kontrolle

Um sicherzustellen, dass jeder Druck professionell aussieht, bietet der PIXMA PRO-200 zudem randloses Drucken. Das geht auf Glanz- als auch auf Kunstpapier. Der PIXMA PRO-200 druckt eine Vielzahl von Papierformaten bis zu A3+. Zudem druckt er auf benutzerdefinierten Längen bis zu 990,6 Millimeter Länge von Canon und anderen Anbietern.
Fotopapier Kaufberatung: Das beste Fotopapier für jeden Zweck

Kreative Grenzen werden beim Druck auf Fine-Art- und Glanzmedien sowie auf dem neuen Canon Premium Fine Art Rough (FA-RG1) Papier übrigens neu definiert. Darüber hinaus bietet der PIXMA PRO-200 die Option, ICC-Profile von vielen weiteren bekannten Papierherstellern zu laden. Dazu ist das von den imagePROGRAF Modellen bekannte Media Configuration Tool sehr hilfreich. Damit kann man die Profile nicht nur verwalten, sondern auch im Drucker abgespeichern. Um Fotografen bei der Umsetzung ihrer kreativen Wünsche zu unterstützen, bietet Canon die Software Professional Print & Layout an. Sie funktioniert eigenständig sowie als Plug-in für Canon DPP, Adobe Lightroom und Photoshop.

Der PIXMA PRO-200 wird voraussichtlich ab November 2020 verfügbar sein.

Canon PIXMA PRO-200 ‒ Fazit

Ich habe dem Canon Pixma PRO-200 eine Fünf-Sterne-Bewertung gegeben, weil er phänomenale Fotodrucke produziert, sowohl große als auch kleine. Und wenn das für Sie oder Ihr Unternehmen wichtig ist, dann ist dies definitiv der richtige Drucker für Sie. Fotofreunde, die sich einen dieser Drucker in ihr Büro stellen, werden nicht enttäuscht sein.

Canon PIXMA PRO-200 Farbtintenstrahldrucker Fotodrucker DIN A3+ (Hochglanzdruck, WLAN, USB 2.0, WiFi, LAN, Print App, 7,5 cm LCD Farbdisplay, 4.800 x 2.400 DPI, 8 Separate Druckertinten), grau
  • HOCHWERTIGE FOTODRUCKE - Der Canon PIXMA PRO-200 Drucker druckt mit 8 farbstoffbasierten Tinten für lebendige Farbdrucke - randloser und Panorama Druck auch auf Fine Art Medien, Papierlänge bis 99 cm
  • SCHNELLER DRUCKEN - Druck einer A3 + Seite mit Rand in nur 90 Sekunden, Papier Schräglagenkorrektur für beide Papierzuführungen, anwenderfreundliches Professional Print & Layout Plug-in
  • EINFACHE BEDIENUNG - Durch das 7,5 cm Farb-Display ist der Foto Drucker leicht bedienbar und ist ideal für aufstrebende Fotografen - lange Haltbarkeit der Drucke durch ChromaLife 100+ Tintensystem


Lesen Sie auch:

Fotodrucker: Bester Fotodrucker A3
Canon Pixma iP8750: Der A3 Fotodrucker im Test

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein