Canon Pixma iP8750 Test: Der A3 Fotodrucker

0

Wir testen den Fotodrucker Canon Pixma iP8750. Der Tintenstrahldrucker im Test druckt größer als A3 und ist zudem günstig im Verbrauch und in der Anschaffung. Wie steht es um Druckgeschwindigkeit und Druckqualität im Test?

Was macht den Canon Pixma iP8750 so besonders?

Dieses Produkt ist immerhin ein A3 Drucker, hat aber trotzdem erstaunlich geringe Maße. Zwar ist er größer als ein A4 Drucker, jedoch braucht er weit weniger Stellfläche als die Pro Modelle; wie beispielsweise der Canon Pro 100S. Das Druckformat der Ausdrucke reicht sogar bis A3+ randlos. A3+ ist ein nicht definiertes Papierformat und noch einmal größer als das in Deutschland übliche DIN A3 ist.

Im Karton befinden sich neben dem schwarzen edlen Drucker auch die 6 Tinten: Fünf Fototinten und eine Tintenpatrone für Text. Im Set befinden sich die üblichen Farben gelb, cyan und magenta und fotoschwarz sowie zusätzlich grau. Die graue Patrone CLI-551GY soll Schwarzweißdrucke tonreicher machen. Zusätzlich gibt es für reinen Textdruck noch eine Tintenpatrone mit pigmentierter Tinte namens PGI-550.

Dieser Fotodrucker druckt also nicht nur Text, sondern insbesondere Fotos bis zur Übergröße A3+. Das alles bekommt man mit einem geringen Verbrauch von Tinte (dazu später) und einem sehr attraktiven Preis.

Angebote gibt es schon ab 329,00 €, z.B. bei Amazon.
Damit gehört er zu den attraktivsten Fotodruckern für Fotografen. Kommen wir zum Canon Pixma ip8750 Test.

Installation

Eine Quickstart-Anleitung macht den Anschluss und die Inbetriebnahme des Tintenstrahdruckers kinderleicht. Der Canon Pixma iP8750 lässt sich übrigens mit USB betreiben sowie auch per WLAN. Beim kabellosen WLAN Betrieb wird der Drucker durch Knopfdruck ins Netzwerk eingebunden, indem man zuerst die entsprechende Taste am Drucker und anschließend am Router drückt.
Das USB Kabel ist jedoch nicht im Lieferumfang vom Gerät dabei.

Das Benutzerhandbuch gibt es online sowie über eine optional zu installierende App für Windows oder macOS Computer. Die Installation des Printers auf einem Mac verlief im Test problemlos.

Ausstattung und Schnittstellen des Canon Pixma iP8750

Der Canon Pixma iP8750 ist ein reiner semiprofessioneller Fotodrucker. Er bietet also keinen Scanner, keine Faxfunktion und auch kein buntes Display für Spielereien. Sondern dieser Tintenstrahdrucker beschränkt sich auf den reinen Ausdruck von Fotos, und das macht er dabei sehr gut. Er kommt in schwarz mit Stromkabel und Software sowie Tinten und Anleitung im Lieferumfang.

Es gibt zudem eine Apple Airprint Funktion, mit der sich Bilder direkt von Smartphones aus drucken lassen. Ein Ethernet Anschluss dagegen fehlt, aber den vermisse ich auch nicht. Natürlich kann auch ein Druck vom Computer (Mac, Windows o.ä.) sowie us jeder App erfolgen, entweder über USB oder kabellos. Ich benutze den Canon Pixma iP8750 an einem Apple iMac.

Die Papierkapazität beträgt 150 Blatt Normalpapier. Was aber auch eine rein theoretische Angabe ist, weil man ihn in der Regel mit Fotopapier bestückt.

Canon Pixma ip8750 Tintenpatronen
Test: Der Pixma iP8750 hat 6 Tintenpatronen

Test Druckgeschwindigkeit und Qualität

Der Betrieb des Canon Pixma iP8750 über WLAN ist zwar möglich, kabellos und komfortabel. Jedoch dauert das Drucken von großen Fotos dadurch sehr lange. Bis das Bild fertig ist, können Minuten vergehen. Ich habe den iP8750 im Test daher über USB angeschlossen. Drucke starten dann sofort und werden ohne Verzögerung zügig beendet.

Canon Pixma iP8750 Test
Canon Pixma iP8750

Wie bei jedem Tintenstrahldrucker üblich, werden nach dem Einschalten Informationen über den Tintenstand gesammelt. Sodann werden auch beim Canon Pixma iP8750 ganz kurz die Druckköpfe gereinigt; was im Gegensatz zu den Epson Modellen sehr schnell geht.

Ein Foto in 10×15 dauert nur wenige Sekunden, während ein randloser A3 Ausdruck in bester Qualität auch mal 1-2 Minuten dauern kann. Die Qualität überzeugt jedoch und entschädigt fürs Warten. Auf dem richtigen Papier lassen sich die Ausdrucke außerdem nicht von Abzügen aus dem Labor unterscheiden.

Insgesamt ist die Druckgeschwindigkeit auch abhängig von den Einstellungen im Druckertreiber. Wird hier bei der Druckqualität HOCH statt NORMAL gewählt, dauert der Ausdruck länger und es wird mehr Tinte verbraucht. Einen Unterschied bei er Qualität konnte ich im Test allerdings nicht erkennen. Über die Standardeinstellung kann man also zu einem fairen Preis drucken. Man liegt bei großen Formaten unter dem Preis von einem Druck aus dem Fotolabor.

Besonders erfreulich: Nach dem Einschalten dauert es beim Test nicht lange, bis der Pixma iP8750 bereits ist zum Drucken. Das kenne ich von meinen Epson Photo Druckern anders. Denn bei Epson Produkten wird erst minutenlang Tinte verbraucht, um die Druckköpfe frei zu spülen und getrocknete Tintenreste zu entfernen. Das lief im Test bei dem ip8750 Modell ganz kurz und schmerzlos. Sendet man auch im ausgeschalteten Zustand ein Photo oder Bild, startet der Druck praktisch sofort. Man hält das Foto schon nach Sekunden in den Händen.
Aber zum Thema Epson habe ich mich an anderer Stelle schon ausgelassen.

Canon Photo Paper Plus Glossy II
Perfekte Farben und Hochglanz:
Canon Photo Paper Plus Glossy II

Fotopapiere: Muss es Original sein?

Als Tintenstrahldrucker benötigt das Produkt entsprechendes Fotopapier, egal ob als Druck aus einer smart App oder Print vom Mac. Ich habe mehrere Ausdrucke mom gleichen Foto auf verschiedenen Medien gemacht. Unter den Papieren war hochglänzendes Papier wie das Canon Photo Paper Plus Glossy II sowie auch matte Papiere und Satinpapiere (Halbglänzend). Von den glänzenden glossy Fotopapieren gefällt mir dabei das Original von Canon besonders gut.

Die Farben im Test sind satt, der Glanz unübertroffen und die Farbechtheit auch ohne jegliche Kalibrierung sofort perfekt. Infolgedessen ist das original Glossy Papier mein Favorit, wenn der Fotoausdruck glänzend sein soll.
Mehr dazu in unserem großen Kaufratgeber Fotopapiere.

Geeignetes Fotopapier für den Canon Pixma iP8750

Unter den Semigloss bzw. Satin – Papieren für den iP8750 gibt es weniger krasse Unterschiede, wobei ich hier auch verschiedene Papiere getestet habe:

Canon Photopaper Plus Semi Gloss Satin SG-201
Dieses Fotopapier ist von original Canon, daher darf man hier beste Farbwiedergabe und Qualität erwarten. Die Ausdrucke sind farbecht und perfekt, die Haptik des papiers ist mit 260gsm sehr angenehm. Das Papier kann ich uneingeschränkt empfehlen.

Kosten für 20 Blatt A4: 13,99 €
Bestellen

Canon Fotopapier SG-201 Plus Seidenglanz - DIN A4 20 Blatt Seidenmatt für Tintenstrahldrucker - PIXMA Drucker (260 g/qm)

ILFORD Studio QNQ5SP10S Seidenmatt Pearl Lustre 250gsm
Mit einer angenehmen Steifigkeit von 250gsm liegt dieses Papier im Test gut in der Hand. Die Farben entsprechen im Test absolut dem original Niveau und auch kleinste Bilddetails werden scharf wiedergegeben. Ich kann dieses Papier wärmstens empfehlen. Es kommt in einem stabilen Karton, die Packung enthält 50 Blatt (statt 20 wie bei Canon)

Kosten für 50 Blatt A4: 29,90 €
Bestellen

Ilford Studio Satin 250g DIN A4 50 Blatt InkJet Photopapier seidenmatt pearl lustre

PPD Photopaper 280 gsm Premium Fotopapier Seidenmatt Pearl Mikroporös
Preislich der Knaller sowie auch von der Qualität den beiden Vorgängern absolut ebenbürtig ist das Papier von der weniger bekannten Firma Photopaperdirect. Die Ausdrucke sind ebenso scharf und brillant wie beim Original. Auch das Papiergewicht ist mit 280gsm Weltklasse und die Ausdrucke sehr wertig.

Kosten für 100 Blatt 10×15: 11,99 €
Bestellen

Kosten für 100 Blatt A4: 33,75 €
Bestellen

Das PPD Fotopapier ist auch in Format A3 lieferbar:
Kosten für 20 Blatt A3: 18,50 €
Bestellen

PPD 100xA4 Inkjet Fotopapier 280g Glänzend Premium Plus Wasserfest, Sofort Trocken PPD-15-100

Tinten

Was bei den Papieren gilt, gilt auch für die Tinten: Es muss nicht das Original sein. Denn für den Pixma iP8750 gibt es am Markt viele Fremdhersteller für Druckertinten, von denen wir auch hier im Test den besten vorstellen.
Bei den Papieren liegt die Qualität sehr eng beieinander. Es läast sich mit bloßem Auge praktisch kein Unterschied feststellen. Dagegen kann ich nach dem Testen verschiedener Tinten einen Favoriten empfehlen. Viele Ersatztinten werden auch aus Fernost vertrieben, Stichwort ink, print oder printers, die Qualität ist jedoch oft mangelhaft.

Canon Originaltinte Set (alle Fototinten außer grau)
In diesem Set sind alle Tinten außer der grauen Farbe enthalten. Wer nicht schwarzweiße Bilder druckt, bei dem hält die graue Patrone auch ewig, daher ist sie im Set nicht enthalten. Sie kann jedoch smart separat bestellt werden: CLI-551GY.
Mit den Originaltinten ist man qualitativ bestens bedient, jedoch gehen sie mit der Zeit auch ins Geld.

Hainberger Profitinte kompatible XL Druckerpatronen mit Chip
Ausgerüstet mit einem Chip zur automatischen Füllstandsanzeige sind die Ersatzpatronen von Hainberger. In vielen Rezensionen kann man nachlesen, dass es sich hier um originalgetreue Qualität handelt. Auch ich habe in langen Tests beste Erfahrungen mit der Tinte gemacht, zumal die Patronen im Set günstiger sind als Einzelpatronen.

Fazit zum Canon Pixma iP8750 Test

Der Pixma iP8750 ist ein Fotodrucker bzw. Tintenstrahldrucker für Zuhause, der kaum Wünsche offen lässt. Durch seine Fähigkeit, auch große Bilder im A3 und A3+ Format zu drucken, eröffnen sich für den Heimanwender und Fotografen neue Möglichkeiten. Es gibt nichts Schöneres, als seine Fotos als ausgedrucktes Produkt in top Qualität in Händen zu halten.

Dabei ist das Gerät schnell und schaltet sich von selbst ein, wenn er Daten empfängt. Das Papierhandling ist zudem recht einfach und dieser Tintenstrahldrucker der Oberklasse kommt sogar mit Leinenpapier (Canvas) und anderen Medien gut zurecht. Aquarelle auf mattem A3 Papier machen im Test ebenso eine gute Figur wie ein schneller glänzender Ausdruck in 10×15.

Preis und Bestellung

Auch wenn es sich um einen Profidrucker handelt, fällt er fast noch in unsere Kategorie Tintenstrahldrucker bis 500 Euro. Für diesen Tintenstrahldrucker gibt es Angebote im stationären Handel (Saturn etc.) wie auch bei Onlinehändlern, z.B. Amazon.
Preislich bewegt sich der Drucker zwischen 350€ und 500€, der beste Preis ist derzeit bei: Amazon 329,00 € inkl. kostenlosem Versand.

Nachfolger des Pixma ip8750 ist der imagePROGRAF PRO-300, den wir im Test hatten; lies unseren Testbericht zum Pro-300.

Reduziert!
Canon PIXMA iP8750 Drucker Farbtintenstrahl Multifunktionsgerät DIN A3+ (Bürodrucker, Fotodruck, 9.600 x 2.400 dpi, WiFi, WLAN, USB, Cloud-Link, 6 separate Tinten), schwarz
276 Bewertungen
Canon PIXMA iP8750 Drucker Farbtintenstrahl Multifunktionsgerät DIN A3+ (Bürodrucker, Fotodruck, 9.600 x 2.400 dpi, WiFi, WLAN, USB, Cloud-Link, 6 separate Tinten), schwarz
  • PREMIUM A3+ – WLAN-Drucker für Foto-Begeisterte
  • AUßERGEWÖHNLICH – Das 6-Farbsystem beinhaltet eine spezielle Grautinte für außergewöhnliche Farb- und Schwarzweißdrucke
  • EFFIZENT – Durch individuelle austauschbare Tintentanks und optionale XL-Tinten

Lesen Sie auch:

→ Der beste Fotodrucker für Fotografen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein