Canon RF 16mm F/2.8 STM im Test

0

Das Canon RF 16mm f/2.8 STM Superweitwinkel ist ein sehr vielseitiges und extrem günstiges Ultraweitwinkelobjektiv. Es ist leicht und der sehr attraktive Preis machen es zu einem Must-Have.

Canon RF 16mm F/2.8 STM
Canon RF 16mm F/2.8 STM

Ein Ultraweitwinkelobjektiv ist heute nicht mehr exotisch, unerreichbar oder unerschwinglich. Sondern es gehört schon seit einiger Zeit zum Alltag. Dies entspricht auch den Trends in der Filmindustrie, wo Widescreen und weitläufige Aussichten zu den Dingen gehören, die unsere Augen und Sinne ansprechen. Das 16-mm-Objektiv wird immer beliebter und kann in den richtigen Händen zu erstaunlichen Ergebnissen führen.

Solche Objektive bieten Bilder mit steiler Perspektive und zeigen neben einem großen Bildwinkel auch viele Details. Das Produkt von Canon macht da keine Ausnahme. Es ist ideal für Landschaften, aber kann noch mehr, wie wir sehen werden. Canon hat dieses kompakte und leichte 16-mm-Objektiv mit Lichtstärke 2,8 für seine Vollformatkameras der R-Serie vorgestellt. Wir wollen es wagen und sehen, wie wir mit dem Objektiv in Verbindung mit dem spiegellosen Canon R6-Gehäuse mit 20,1 MP zurechtkommen.

Es handelt sich beim Canon RF 16mm f/2.8 STM um ein kompaktes, unauffälliges, fast vollständig schwarzes Objektiv, das dank einer Konstruktion aus Kunststoff nur 165 g wiegt. Die schwarze Oberfläche macht das Objektiv sehr unauffällig, was zum Beispiel in der Straßenfotografie dazu beitragen kann, dass der Fotograf nicht auffällt.

Eine Gegenlichtblende ist nicht im Lieferumfang enthalten, was immer schade ist, obwohl eine spezielle Gegenlichtblende EW-65C als optionales Zubehör erhältlich ist. Beim Einschalten der Kamera summt das Objektiv kurz auf und der mittlere Teil fährt nach vorne in seine Arbeitsposition. In diesem Teil befinden sich die Objektivkomponenten und auch das herkömmliche 43-mm-Filtergewinde. Es gibt übrigens keine spezielle Wetterabdichtung.

Das Canon RF 16mm F/2.8 STM in der Praxis

Am Objektivtubus des Canon RF 16mm f/2.8 STM befinden sich nur zwei Bedienelemente. Der Steuerring hat zwei Einstellungen, die über einen kleinen Schalter ausgewählt werden. Der Fokus wählt die Fokussierung aus und der Ring reagiert entsprechend mit einer sanften, aber ziemlich festen elektronischen Bewegung. Ein halber Druck auf den Auslöser aktiviert den Ring und zeigt eine Entfernungsskala auf dem Kameradisplay an. Die Steuerung wählt eine zweite Funktion aus, standardmäßig die Belichtungskorrektur. Es gibt eine große Auswahl an Optionen, die im Kameramenü eingestellt werden können. Wie bei der Fokussierung wird der Ring aktiviert, wenn man den Auslöser halb durchdrückt.

Die Fokussierung des Canon RF 16mm f/2.8 STM ist bis auf 0,13 m möglich, was einer maximalen Vergrößerung von 0,26x entspricht. Das ist eine brauchbare Naheinstellung, besonders wichtig, wenn das Objektiv für Vlogging verwendet werden soll. Um leere Vordergründe zu vermeiden, müssen wir auf jeden Fall nah an unser Motiv heran. Der AF ist schnell und sehr leise, angetrieben von einem STM-Motor.

Die optische Konstruktion besteht aus 9 Elementen in 7 Gruppen, darunter eine asphärische Linse. Es gibt 7 Blendenlamellen.

Es gibt keinen IS (Bildstabilisator), obwohl er je nach Modell durchaus im Kameragehäuse vorhanden sein kann. Ein 16-mm-Objektiv ist in dieser Hinsicht jedoch nicht so anspruchsvoll, so dass dies kein allzu großes Problem darstellt. Das Objektiv ist nicht mit Verlängerungsrohren und Extendern kompatibel, aber auch das dürfte kein allzu großes Problem darstellen, da es eigentlich nicht für solche Anwendungen konzipiert wurde.

Einsatzgebiete

Die Haupteinsatzgebiete für das Canon RF 16mm f/2.8 STM dürften Vlogging, Landschaft, Architektur, Street- und Astrofotografie sein. Aber wie immer kann jedes Objektiv für jedes Thema verwendet werden, auch wenn diese Anwendungen manchmal unkonventionell sind. Sogar Porträtaufnahmen sind theoretisch möglich, allerdings mit viel Vorsicht, da Aufnahmen aus sehr kurzer Entfernung die Gesichtszüge des Modells stark verzerren können.

Auch wenn es sich um ein preiswertes Objektiv handelt, bietet Canon einen ausgereiften Metallobjektivanschluss, und insgesamt scheint der Konstruktionsstandard hoch zu sein. Schauen wir uns an, wie sich all dies auf die technische Leistung auswirkt.

Canon RF 16mm f/2.8 STM
Canon RF 16mm f/2.8 STM

Bildqualität

Die Verzeichnung des Canon RF 16mm f/2.8 STM ist sehr gering. Es sieht sehr danach aus, als helfe die Kamera dem Objektiv hier, und es gibt keine andere Möglichkeit, als das zu akzeptieren. Das Endergebnis ist vielleicht das, was zählt, und das Endergebnis ist ein fast geradliniges Bild.

Bokeh ist eigentlich nicht die Sache von Ultraweitwinkel-Objektiven, da die Schärfentiefe so groß ist, dass unscharfe Hintergründe nicht die Regel sind. Wenn es beobachtet wird, ist das Bokeh angenehm genug, ohne eine außergewöhnliche Eigenschaft zu sein.

Die Vignettierung ist spürbar, aber für ein Ultraweitwinkelobjektiv eigentlich sehr akzeptabel. Es gibt viele sehr teure Objektive, die nicht so gut sind wie dieses.

Das Canon RF 16mm f/2.8 STM Objektiv kostet nur 349,00 € und ist damit ein echtes Schnäppchen. Das ist ein absolut hHervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Fazit

Das Canon RF 16mm f/2.8 STM Superweitwinkel für spiegellose Kameras ist ein perfekt nutzbares und extrem vielseitiges Ultraweitwinkelobjektiv zu einem sehr günstigen Preis. Es scheint gut verarbeitet zu sein und viele der optischen Unzulänglichkeiten dürften für die Anwendungen, für die das Objektiv gedacht ist, keine großen Nachteile darstellen. Insbesondere könnte es ein hervorragendes Vlogging-Objektiv für Video sein, denn es hat eine geringe Verzeichnung, wodurch es sich ideal für Architektur eignet. Es liefert scharfe, beeindruckende Bilder.

Vor allem zu dem geforderten Preis ist es sehr zu empfehlen, also ab in den Warenkorb!

  • Ausgezeichnete bis hervorragende zentrale Schärfe
  • Geringe Verzeichnung, effektiv geradlinig
  • Geringe Vignettierung für Ultraweitwinkel
  • Leicht und kompakt
  • Schneller, nahezu geräuschloser AF
  • Top Preis
  • Keine Streulichtblende im Lieferumfang enthalten
  • Keine Wetterabdichtung

Kaufen

Canon Objektiv RF 16mm F2.8 STM Ultra Weitwinkel-Objektiv für EOS R Serie (Festbrennweite, Leiser STM-Autofokusmotor, hohe Lichtstärke, 165g), schwarz
65 Bewertungen
Canon Objektiv RF 16mm F2.8 STM Ultra Weitwinkel-Objektiv für EOS R Serie (Festbrennweite, Leiser STM-Autofokusmotor, hohe Lichtstärke, 165g), schwarz
  • GANZ NAH - Ultraweitwinkel mit 108° Bildwinkel zur Erfassung aller Details und herrausragender Naheinstellgrenze von 0,13m
  • LEICHT UND KOMPAKT -Ein wunderbar kleines und leichtes Objektiv mit nur 165g Gewicht, das man immer dabei haben kann
  • EXTREM LEISE - Gleichmäßiger und leiser STM Autofokusmotor, ideal auch für Videoaufnahmen
  • HOCHWERTIGE BILDER - Überzeugende Abbildungsqualität und hohe Lichtstärke von 1:2,8
  • LIEFERUMFANG - RF 16mm F2.8 STM, Objektivdeckel E-43, Objektivrückdeckel RF, Benutzerhandtuch

Auch interessant:

Bestenliste Kameras, Objektive, Zubehör und Drohnen
Die besten Canon RF Objektive bei Amazon

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein