Lightroom langsam? Einfache Tipps für mehr Speed

0

Lightroom wird mit der Zeit langsam. Du kannst die Software aber selbst schneller machen. Damit der Katalog nicht immer größer wird, solltest Du regelmäßig ausmisten und den Katalog bereinigen. Damit lässt sich die gesamte Bildbearbeitung schlanker machen. Das steigert die Geschwindigkeit und hält die Datenbank schlank. Wie Du Fotos selektierst und das Löschen vorbereitest, liest du hier:

Lightroom wird mit der Zeit immer langsamer. Wir zeigen dir, wie du die Datenbank wieder fit bekommst, damit sie schnell läuft.

Löschen Löschtaste Ausmisten
Mit den richtigen Kniffen machst du deine Bildbearbeitung schneller

Warum ausmisten?

Nichts ist nerviger, als langsame Software. Wir zeigen hier, wie Du deine langsame Lieblings-Bildbearbeitung schneller machen kannst, Dazu musst du ein paar grundsätzliche Fakten kennen, wie die Software funktioniert. Los geht’s.

Lightroom speichert alle Fotos in seiner Bilddatenbank. Die Fotos selbst werden bei Bearbeitungen nicht verändert, sondern die Änderungen werden nur in dieser Datenbank hinterlegt. Diese Datenbank heißt bei Lightroom Katalog.

Dazu kommen weitere Informationen wie GPS Daten, Gesichtserkennung, Stichwörter und die EXIF Daten. All diese Informationen belegen Speicherplatz im Katalog. Je größer dieser Katalog nun wird, desto langsamer wird die Software. Außerdem belegt er wertvollen Platz auf der Festplatte oder SSD.

Ausmisten ist angesagt!

Ein typischer Katalog kann bei vielen Fotos auch 1 GB und größer werden. Entsprechende Anforderungen stellt Lightroom außerdem an CPU Power und Arbeitsspeicher. Das Bereinigen durch Ausmisten und Löschen alter unbenötigter Fotos bringt also doppelten Nutzen:
Platz im Katalog und Platz auf der Festplatte!

So kannst du die gesamte Bildbearbeitung schlanker machen!

Dadurch wird die Software erheblich schneller. Langsam war gestern.

Ein großer Katalog braucht mehr Speicherplatz und Ladezeit.

Lightroom Katalog schneller machen
Langsam nervt? Ab und zu ausmisten bringt schlanken Katalog, so wird die Software erheblich schneller

Eine dankbare Aufgabe für schlechtes Wetter

Vielleicht bist Du ein Fan vom Fotografieren bei Wind und Wetter. Aber wenn nicht, lies weiter:
Wenn das Wetter einen Ausflug nicht zulässt, sieh Dir Deinen Katalog an. Alternativ gilt das für jede andere Bilddatenbank entsprechend. Und selbst wenn Du gar keine Bildverwaltung benutzt, lohnt sich ein Ausmisten alter Fotos auf Dateisystem-Ebene.

Lightroom Katalog zu groß?

Was liegt näher, als einen Teil Deiner bisherigen Fotos zu bereinigen und somit Platz für neue kreative Ideen zu schaffen. Du kannst Bilder zunächst nach folgenden Kriterien selektieren und dann in Lightroom ausmisten, indem Du die Fotos löschst.
Damit es auch Platz schafft, beantwortest Du die Sicherheitsabfrage mit: In der Datenbank und auf der Festplatte. So wird nicht nur die Bildverwaltung schneller, sondern du hast auch wieder Platz auf deiner Festplatte bzw. SSD. Bevor Du zur Tat schreitest, mache ein Backup Deines Lightroom Katalogs.

  • Doppelte Fotos
    Oft machst Du mehrere Bilder vom gleichen Motiv. Du musst nur das Beste behalten. Alles andere kann weg. Denn wenn Du ein besseres Foto hast, wirst Du das schlechtere nie zeigen. Du kannst auch zwei Bilder nebeneinander vergleichen, um das Bessere zu finden. Eins reicht!
  • Falsch belichtete Fotos
    Bilder, bei denen auch eine Nachbearbeitung nichts nützt, kannst Du löschen. Du wirst sie sowieso niemandem zeigen.
  • Alte Bilder aus einem anderen Leben
    Bilder der Ex-Exfreundin, die Du Dir vermutlich nie mehr ansehen wirst, kannst Du ebenfalls löschen. Zumindest kannst Du sie auslagern, indem Du sie auf eine externe Platte schaffst. Das spart Platz auf der Festplatte und macht Lightroom außerdem schneller.
  • Alte Fotos von Auftrags-Events
    Du hast vor Jahren eine Hochzeit, eine Firmenfeier oder Veranstaltung als Auftrag fotografiert? Die Bilder sind alle längst nachbestellt und es gab seitdem mehrere andere Events dieser Art? Dann überlege, die alten Fotos zu löschen oder wenigstens auszulagern.
  • Misslungene Fotos
    Anderweitig misslungene Fotos, bei denen einen Bildbearbeitung nicht mehr hilft, verstopfen Dir nur die Platte und machen Lightroom langsam. Miste solche Fotos aus.

Lightroom nach dem Ausmisten schneller machen

  • Alte Katalog-Backups löschen
    Ich habe Lightroom so eingestellt, dass beim Schließen ein Backup erstellt wird. Da kommen einige Backups zusammen. Alle Backups, die älter sind als 2 Versionen, können gelöscht werden. Der Speicherort der Backups ist in den Einstellungen hinterlegt.
  • Protokolle löschen
    Bei jeder Änderung an einem Bild erstellt LR einen Eintrag in einem Protokoll. Wenn ich also 10 Mal etwas am Bild verändert habe, stehen 10 Protokolle in der Datenbank. Natürlich können die Protokolle helfen, ein paar Bearbeitungsschritte zurück zu gehen. Wenn Du sie jedoch nicht brauchst, lösche sie! Menüpunkt Entwickeln > Protokoll löschen.

Wenn Du alle Schritte zum Ausmisten von Lightroom durchgeführt hast, sollte Dein Katalog um ein Drittel geschrumpft sein. Entsprechend schneller wird er beim nächsten Mal geladen. Langsam war gestern!

Alles, was Du noch zu Lightroom wissen musst, findest Du übrigens hier:

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Lightroom Classic und CC: Alle Funktionen und Einstellungen auf 1.000 Seiten Lightroom Classic und CC: Alle Funktionen und Einstellungen auf 1.000 Seiten Aktuell keine Bewertungen 49,90 €

Lesen Sie auch:

Die besten Fotografie Bücher: Bestseller Liste
Bestseller Bücher zur Bildbearbeitung allgemein

Bestseller Bücher zu Lightroom:



Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein