Ratgeber Aktfotografie

Aktfotografie

Aktfotografie kann etwas überaus Sinnliches sein und hat mit Obszönität nichts gemein, wenn der Fotograf sein Handwerk versteht. Die große Kunst der Aktfotografie liegt darin, nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig zu abzubilden und die Fantasie des Betrachters anzuregen.

Aktfotografie
Das Buch zum Thema,
hier versandkostenfrei bestellen

Details eines Körpers sind überaus fotogen und wer sich dieser Fotografie verschrieben hat, sollte sich diesem Thema widmen. Voraussetzung für überzeugende Detailaufnahmen, die eine sehr intime Angelegenheit sind, ist eine konkrete Absprache mit dem Modell. Grenzen sollten nicht überschritten werden. Zudem heißt es, mit dem Modell gemeinsam die Posen und Körperregionen festzulegen. → Modelvertrag

Mit dem einfachen Ablichten des Busens, des Rückens, des Schlüsselbeins oder des Schambereichs ist es natürlich nicht getan. Eine gezielte Lichtführung ist zwingend notwendig, um Strukturen hervorzuheben und Details in der Aufnahme plastisch erscheinen zu lassen. In der Aktfotografie heißt es, sich langsam an den Erfolg heranzutasten. Da Shootings für das Modell sehr anstrengend sind, sollten Pausen fest eingeplant werden.
Buch zum Thema “Posen”