Fotopapier Ratgeber: Papierformate, Oberflächen, Übersicht

Für einen perfekten Ausdruck Deiner Fotos brauchst Du nicht nur einen Fotodrucker, sondern auch entsprechendes Papier. Welches Fotopapier ist günstig und das richtige für welchen Zweck? Matt, glänzend oder lieber hochglänzend kaufen? Wir vergleichen in diesem Ratgeber: einseitig bedruckbar, verschiedenes Papier-Format und Beschichtungen von Inkjet Fotopapier.

Fotopapier Auswahl
Fotopapier Auswahl: von einseitg bedruckbar bis hochglänzend in kleiner Menge oder im Spar-Pack

Wir vergleichen Fotopapier für Inkjet Drucker, geben Hinweise zum einzelnen Blatt und haben Angebote für kostenlose Lieferung jeder Menge.

Warum du Fotopapier brauchst

Dieser Artikel richtet sich an diejenigen, für die die Fotografie mehr ist als nur das Schießen von Selfies oder das gelegentliche Gruppenfoto zu Hause. Er richtet sich aber auch an diejenigen, die nur ab und zu ihre besten Fotos ausdrucken. Oder vielleicht sogar ihre Postkartenfotos zu Hause drucken möchten.

Daher möchte ich in diesem Artikel einen kurzen Überblick und eine Zusammenfassung der verschiedenen Fotopapiere zeigen, die man heute kaufen kann. Wir vergleichen Papier-Oberflächen, Papierformate, Hersteller und den Preis. Denn nicht jeder Artikel und jedes Blatt Fotopapier ist gleich geeignet für jeden Tintenstrahldrucker (Inkjet Drucker). Bei Papier-Format und Größe des angebotenenen Packs gibt es große Unterschiede.

Wenn Du deine Fotos bei dm oder Rossmann drucken lassen möchtest, brauchst du hier nicht weiter zu lesen 🙂

Was ist Fotopapier? 

Fotodruck Ölgemälde
Auch Collagen und andere Kunstwerke lassen sich drucken – auf Fotopapier oder spezielles Leinen (Canvas).

Bei dem hier beschriebenen Fotopapier geht es also um Bilderdruckpapier. Das heißt, dass der Druck von Fotos auf dem Fotodrucker zuhause im Vordergrund steht. Diese speziell beschichteten Papiere sind dicker als Normalpapier, damit sie eine Haptik wie ein Laborabzug haben. Außerdem sind sie speziell beschichtet, damit Farben gut zur Geltung kommen. Die Haltbarkeit ist dabei ebenso wichtig wie die farbgetreue Wiedergabe. Dabei lässt sich die Beschichtung wählen. So gibt es Fotopapier in matt, halbmatt, glänzend, hochglänzend oder in Satin Oberfläche. Dazu später.

Fotopapiere in A4, A3, A3+, 10×15 cm und 13×18 cm stehen somit für kontrastreiche Ausdrucke, realistische Farben und hohe Konturenschärfe. Denn Fotopapier ist ein Papier mit Spezialbeschichtung und garantiert dadurch auch einen zusätzlichen Langzeitschutz vor dem Verblassen der Farben. Profipapiere garantieren bis zu 200 Jahren Farbechtheit, damit stehen sie Laborpapier in nichts nach, im Gegenteil. Fotopapiere sind außerdem schnell trocken und wischfest. Die Beschichtung des Fotopapiers kann ebenso matt wie glänzend, hochglänzend und seidenglänzend sein, dazu später. Varianten verschiedener Fotopapiere können sogar selbstklebend sein. Beidseitig bedruckbares Fotopapier eignet sich besonders für Broschüren, die man zu Hause zusammenfügt, oder für Präsentationen wie ein Makler-Exposé. Fotopapiere sind holzfrei, besonders weiß und durch ihre Dicke ab 160 g/m² haben sie gute Laufeigenschaften im Drucker. Trotzdem achte darauf, das Passende zu kaufen.

Spezielles Fotopapier macht dieses also glatter und stabiler als Normalpapier oder Kopierpapier. Somit erlaubt es eine sehr hohe Druckqualität, da die Tinte garantiert nicht verläuft. Ein Fotodrucker mit entsprechenden geeigneten Fototinten ist alllerdings Voraussetzung. Wir betrachten hier vor allem Papier für Tintenstrahl- (Inkjet-) Fotodrucker, weniger Papiere für Laserdrucker oder sonstige Geräte.

Die Qual der Wahl

Nachdem wir bereits die besten Fotodrucker für Fotografen betrachtet haben, kommen wir in diesem Artikel zu den passenden Fotopapieren. Denn Fotopapiere gibt es ebenfalls wie Sand am Meer, und die Auswahl ist riesig. Vergleichen lohnt sich also, wenn man sparen möchte.

Daher hast Du die Qual der Wahl: Welcher Artikel ist richtig? Welches Fotopapier hat welches Papier-Format? Wann nehme ich matt, glänzend, hochglänzend? Welches Blatt ist sofort trocken? Nehme ich das Blatt Fotopapier einseitig bedruckbar oder doppelseitig bedruckbar? Kann ich Papier von Epson auch für meinen Canon Fotodrucker kaufen und umgekehrt? Ist weißes Fotopapier immer weiß? Wie misst sich die Papierdicke pro Blatt?

Fragen über Fragen.

Leider eignet sich nicht jedes Fotopapier für jedes Gerät. Wir bringen daher mit unserer Übersicht Licht ins Dunkel bei der Auswahl von Fotopapier und zeigen Unterschiede. Außerdem geben wir in diesem Artikel Empfehlungen aus der Praxis. Alle Fotopapiere im Vergleich sind bei Amazon bestellbar.

Welche Arten gibt es? 

Grundsätzlich kann man Fotopapier unterscheiden nach

  • Größe, also dem Papier-Format (A3, A4, 10×15…)
  • Papier-Oberfläche (matt, glänzend,…)
  • Grammatur (Papierdicke)
  • Kompatibilität (für den Drucker geeignet)

Welches Papier für welchen Zweck am besten ist, werden wir nachfolgend beleuchten.

Fotopapier für Laserdrucker und Tintenstrahldrucker

Es gibt Fotopapier sowohl für Laserdrucker wie auch für Tintenstrahldrucker (Inkjet). Laserpapier ist meist beidseitig bedruckbar und beschichtet, während anderes Fotopapier meist nur einseitig beschichtet ist. Da Laserdrucker für die Büroumgebung konzipiert sind (Office) und nicht für den Fotodruck (Fina Art), wollen wir uns im Folgenden nur um die Kategorie Fotopapiere für Tintenstrahldrucker kümmern. Lies den Beitrag: Eigen sich Laserducker für den Fotodruck?
Unsere Empfehlung: Wenn Du einen Laserducker hast, kaufe hier ein Pack Fotopapier für Laserdrucker.

Verschiedene Größen: Papier-Format

Canon Pixma iP8750
Tintenstrahldrucker wie der Canon Pixma iP8750 drucken auch Papier-Format wie A3+.

Fotopapier ist in jedem üblichen Papier-Format erhältlich. Das Papierformat pro Blatt entscheidet, wie groß der Ausdruck (ggf. mit Rand) werden kann. Randlose Drucker können auch Ausdrucke ohne weißen Rand erstellen, indem sie bis zum oder über den Papierrand drucken.
Manch Drucker ist beim randlosen Druck auf ein bestimmtes Papier-Format beschränkt, aber die üblichen Fotoformate sind immer dabei.
Das beliebteste übliche Papier-Format für den Fotodruck ist:

  • 10×15 cm
  • 13×18 cm
  • DIN A4
  • DIN A3
Fotopapier hochglänzend
Ist das Motiv hochglänzend, sollte das Fotopapier auch hochglänzend sein.

Das Standard Papier-Format bei Briefen und im Büro ist ein Blatt DIN A4. Größer macht natürlich mehr Eindruck, fürs Fotoalbum darf’s auch kleiner sein. Wer nur in Fotogröße 10x15cm druckt, dem reicht auch ein kleiner mobiler Fotodrucker. Selbstverständlich sollte der Tintenstrahldrucker das eingelegte Format auch bedrucken können. A3 Fotopapier nützt daher nur dann etwas, wenn Du auch einen Inkjet A3 Fotodrucker wie den Canon Pixma ip8750 benutzt, der DIN A3 problemlos bedrucken kann. Ebenso Voraussetzung ist natürlich eine entsprechende Qualität des digitalen Bildes, denn kein Fotodrucker macht aus einem Schrottbild ein Meisterfoto.

Jedoch kann das Druckformat kleiner sein als das Papier-Format, sodass ein schöner weißer Rand bzw. Passepartout entsteht.
Es gibt nicht Schöneres, als die eigenen Fotos in großem Papierformat sofort in der Hand zu haben oder als Wandschmuck aufzuhängen. Da macht ein A3 oder A3+ Format natürlich gleich viel mehr her als ein Standard-A4-Foto.

Die Inkjet Fotopapier Oberfläche

Wie bei hekömmlichen Abzügen aus dem Labor auch, lassen sich die Bilder als hochglänzend oder matt zu Papier bringen. Eine Zwischenform ist seidenmatt.

Dabei unterscheidet sich Fotopapier im Vergleich nur in seiner Oberflächenbeschichtung. Manches Fotopapier ist sogar beidseitig bedruckbar.

leuchtende Farben
Nur mit dem richtigen Fotopapier leuchten die Farben

Glänzend oder hochglänzend (“glossy”)

Standardwahl für alle Arten der Fotografie. Glänzendes Fotopapier hat leuchtende Farben, scharfe Abgrenzungen und tiefes Schwarz, das macht diese glänzende Beschichtung zu einem beliebten Fotopapier. Nachteil ist allerdings die Anfälligkeit für Fingerabdrücke. Außerdem neigen die hochglänzenden Bilder bei Schräghalten zu Spiegelungen und Reflexionen. (Glossy ist englisch für glänzend.) Dieses Fotopapier hat jeder Hersteller lieferbar im Angebot, du kannst es also von jedem Hersteller kaufen.
Der Unterschied zwischen glänzend und hochglänzend liegt meistens nur im Namen. Oft lässt sich zwischen glossy und super glossy kein Unterschied ausmachen.

Matt

Unbeschichtetes Fotopapier ist matt. Mattes Papier ist daher unempflindlich gegen Fingerabdrücke und eignet sich insbesondere für Urlaubsfotos und alle Bilder, die man oft herumreichen will. Für Präsentation in Bilderrahmen ist Matt auch gut geeignet, da es keine Reflexe gibt.
Achte darauf, dass das Papier weiß ist. Viele Hersteller bieten mattes Papier an, welches nicht 100% weiß ist sondern einen ganz leichten Grauton hat. Mattweiß ist nicht weiß, sondern stumpf. Papier ist in matt meist beidseitig bedruckbar und oft etwas günstiger als das Pendant in hochglänzend. Außerdem ist es nach dem Ausdruck sofort trocken.

Seidenmatt (“semi-gloss” oder “satin pearl”)

Ein Kompromiss aus Unempfindlichkeit und Leuchtkraft sind seidenmatte Fotopapiere. Farben sind satt, Konturen sind scharf und schwarze Bereiche sind tiefschwarz. Ich benutze daher am liebsten seidenmattes Papier, meistens das A3 Papier von PPD.

Hahnemühle Fine Art Fotopapier
Hahnemühle Fotopapier Matt Fine Art

Fotopapier aus Baumwolle und Leinen

Für Profis, die das ganz Besondere suchen, gibt es Spezialpapiere, auch wenn sie manchmal den Begriff “Papier” zu unrecht tragen. Zu nennen sind hier Photo Rag von Hahnemühle, ein Spezialpapier für Fotoprofis mit einer matten Papier-Oberfläche und Grammatur von 308g/m². Schon im A4 Format kostet ein einzelnes Blatt dieser Kategorie um die 2 Euro. Weiteres Spezialpapier ist Canvas (Leinen) zum Ausdrucken von Gemälden und Eigenkreationen.

Diese speziellen Papiere sind immer matt, nie glänzend. Denn die Beschichtung für den Hochglanz fehlt, denn darum geht es den Papieren gar nicht. Sie bestehen dagegen aus einem Naturstoff wie Leinen oder Baumwolle, sodass die natürliche Wiedergabe auf dem Material im Vordergrund steht. Oft gibt es diese Sorten auch als Rollenware für den Endlos-Druck, allerdings sündhaft teuer.

Wer nicht sicher ist, welches Fotopapier das beste für den Zweck ist, legt sich eine Musterpackung verschiedener Papiersorten zu. Da ist von jeder Sorte mindestens ein Blatt drin. Manche Hersteller bieten diese gratis an, andere nehmen eine Schutzgebühr. Sogar für die extrem teuren Profipapiere gibt es ein Sample Pack von Hahnemühle. Hier kannst Du auf A4 Format testen, wie die Saugfähigkeit, Schärfe und Weiße des Papiers in der Praxis ist. Denn besonders die Spezialpapiere sind nicht immer weiß, nur weil sie weiß aussehen. Außerdem ist es bei dem Muster Pack nicht schlimm, wenn du mal ein Blatt für einen Fehldruck opfern musst oder die falsche Sorte gewählt hast. Wenn Du aber ganze 100 Blatt im Pack falsch gekauft hast, ist es ärgerlicher.

Grammatur (Papierdicke, Papiergewicht)

Fotopapier
Inkjet Fotopapier kaufen: Vergleichen und sparen.
Kleines Papierformat ist übrigens sofort trocken.

Mit Papierdicke ist die Stärke des Fotopapiers gemeint. Sie wird dabei in gsm oder g/m² als Papiergewicht angegeben. Ein Blatt der Größe A0 hat übrigens genau die Fläche eines Quadratmeters. Das Papiergewicht bezieht sich also auf das Gewicht pro Blatt in A0.
Je höher die Zahl, desto schwerer und dicker ist das Fotopapier. Fotopapiere gibt es zwischen 160 g/m² bis 350 g/m². Bei qualitativ hochwertigem Fotodruck sollte die Grammatur mindestens 200 g/m² haben. Profiausdrucke lassen sich sogar auf Papieren von 300 g/m² Papiergewicht und darüber erstellen.

Achte darauf und lies in den Spezifikationen deines Fotodruckers nach, welches Papiergewicht dein Gerät maximal verarbeiten kann. Übliche Drucker (Canon, Epson, HP) nehmen ein Blatt mit einem Papiergewicht von ca. 300g/m² auf.

Achtung: In der Regel lassen sich weitaus dickere Papiere verarbeiten, als angegeben.

Große Bilder wirken schon durch ihre Größe. Bei klassischen 10×15 Prints lont sich auch dickeres Papier um die 250 g/m². So bekommen die Bilder die Haptik eines Laborabzuges.

Wir möchten dir im folgenden Abschnitt dabei helfen herauszufinden, welches Papier am besten zu deinen Fotos passt. Dabei gehen wir genauer auf deren Besonderheiten ein und stellen die Vorteile und Nachteile übersichtlich dar.

Kompatibilität – welches Fotopapier für welchen Drucker?

Um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, solltest Du das passende Fotopapier für Deinen Tintenstrahldrucker verwenden. Es liegt auf der Hand, dass die Fotopapiere des Druckerherstellers daher am besten geeignet sind, gleiches gilt für die Tintenpatronen. Wenn Du also ein Canon Gerät hast, bietet der Hersteller Dir eine Menge verschiedener Fotopapiere in allen möglichen Formaten, Dicken und Beschichtungen. Merke Dir die Artikelnummer oder das Motivbild Deines Favoriten (z.B. PP-501 oder SG-201), dann findest Du die Packung leicht wieder.
Gleiches gilt auch für Epson, nicht jedes Fotopapier und Format ist für jeden Drucker geeignet.

Das Fotopapier muss aber nicht zwangsläufig vom gleichen Hersteller wie dein Drucker sein. Ich habe auch gute Erfahrungen mit anderen Herstellern gemacht, allen voran mit den Papieren von PPD. Diese sind günstiger und qualitativ ebenbürtig. Am besten findest Du das selbst in einem Test heraus.

Sparen mit Packungsgröße und Spar-Pack

Der Packungsinhalt (Blatt Menge) bestimmt den Preis des Inkjet Fotopapiers, wobei das Prinzip wie im Supermarkt gilt: Ein großes Pack ist im Vergleich immer billiger als ein kleines Pack. Fotopapier kommt meist im Pack mit mindestens 20 und maximal 100 Blatt (Spar-Pack). Beim Kaufen im Groß-Pack lässt sich sparen!

Probierpackungen (Sample Pack) einer Papiersorte findet man auch mit 5 oder 10 Blatt. Das erlaubt es dir, zu vergleichen und verschiedene Marken und Papier-Oberflächen in einem Test auszuprobieren, ohne gleich die Großpackung zu kaufen. Wenn Du Dein Papier gefunden hast, sind Papiere im 100-Blatt Pack dafür sehr preiswert.

Das beste Fotopapier für jeden Zweck

In einem normalen Markt sind die Artikel meist nicht lieferbar, daher zeigen wir hier die Links zu Amazon.
Hier findest du auch große Packs zum Sparen, jede Sorte ist für bestimmte Drucker geeignet:

Wir vergleichen und zeigen verschiedene Papier-Formate für verschiedene Drucker-Hersteller. Jedes Papier ist sofort nach Druck trocken und wischfest. Vergleichen und sparen:

PapierCanonEpsonHPfür alle Drucker
10×15
glänzend
Canon Fotopapier GP-501 glänzend weiß - 10x15cm 100 Blatt für Tintenstrahldrucker - PIXMA Drucker (200 g/qm)Epson Premium glossy photo paper inkjet 255g/m2 A4 2x15 Blatt PackHP Q8692A Advanced Glossy Fotopapier 250g/m² 10x15cm 100 Blatt, weißPPD 100 x Fotokarten 4x6' (ca. 10x15cm) - Inkjet 260 g/m2 Fotopapier Glänzend - sofort trocken, wischfest, wasserfest PPD048-100
10×15
matt
Canon SG-201 Fotopapier Plus Seidenglanz, matt (260 g/qm), 4x6, 50 BlattHP Fotopapier, matt, 10 x 15 cm, 25 BlattFotopapier Matt 10x15 180g/qm 500 Blatt Logic Seek Premium LS-F500M180
10×15
seidenmatt
Canon SG-201 Fotopapier Plus Seidenglanz, matt (260 g/qm), 4x6, 50 BlattEpson C13S041765 Premium semi gloss Photopapier Inkjet 251g/m2 100 x 150 mm 50 Blatt PackHP Photopapier Everyday Semi-glossy/Q5441A 10x15 cm weiß 175 g/qm Inh.100PPD 50 x Fotokarten 4x6' (ca. 10x15cm) - Inkjet 280 g/m2 Fotopapier Seidenmatt - Sofort trocken, wischfest, wasserfest - Profiqualität zum Vorteilspreis PPD-67-50
—————
A4
glänzend
Canon Fotopapier, 20 Blatt 21 x 29, Hochglänzend glossy, PP-201 Photo Paper Plus Glossy II 275g, A4 210x297, PP201EPSON Foto Papier glänzend A4 50 Blatt 1er-PackHP Premium Plus-Fotopapier, glänzend, 300 g/m2, DIN A4, 20 BlattPPD Inkjet 260 g/m2 Super Premium Fotopapier Glänzend Für Hochauflösende, Sofort Trocknende Drucke Und Brilliante Farbwiedergabe, DIN A4 x 50 Blatt PPD008-50
A4 mattCanon Fotopapier MP-101 matt weiß - (DIN A4 50 Blatt) für Tintenstrahldrucker - PIXMA Drucker (170 g/qm)Epson C13S041569 Matt double sides Paper Inkjet 178g/m2 A4 50 Blatt PackHP Professional Inkjet-Papier matt (beidseitig beschichtet) 180g/m2 A4 100 Blatt, weißPPD Inkjet 210 g/m2 Schweres Fotopapier Beidseitig Matt Beschichtet Hochauflösend - ideal auch als hochwertiges Broschürenpapier und Flyerpapier - DIN A4 x 200 Blatt PPD045-200
A4 seidenmattCanon SG-201 Fotopapier Plus Seidenglanz, matt (260 g/qm), A3, 20 BlattEpson C13S041332 Premium Semi Gloss Photo papier Inkjet 251g/m2 A4 20 Blatt PackHP Premium Plus-Fotopapier, seidenmatt, 300 g/m2, DIN A4, 20 BlattPPD 200 g/m² Inkjet Fotopapier In Profiqualität - Seidenglänzend Satin Mikroporöse Beschichtung Sofort Trocken und Wasserfest, DIN A4 x 100 Blatt PPD-68-100
————-
A3
glänzend
Canon 2311B020 PP-201 plus photo paper 260g/m2 A3 20 Blatt PackEpson Premium Glossy Fotopapier S041316 / DIN A3+ / 250 g/m² hochglänzendHP Premium Plus-Fotopapier, glänzend, 300 g/m2, DIN A3, 20 BlattPPD A3 x 50 Blatt PREMIUM Inkjet 280 g/m2 Fotopapier Seidenmatt, für Fotos in Profiqualität und höchste Ansprüche - PPD-22-50
A3
matt
Canon Fotopapier PM-101 Premium matt - DIN A3, 20 Blatt (210 g/qm) für TintenstrahldruckerEpson C13S041264 Matte heavyweight Paper Inkjet 167g/m2 A3+ 50 Blatt PackPPD Sparpack A3 x 100 Blatt Inkjet 210 g/m2 Schweres Fotopapier Beidseitig Matt Beschichtet Hochauflösend - ideal als hochwertiges Broschürenpapier und Flyerpapier - DIN A3 x 100 Blatt PPD046-100
A3
seidenmatt
Canon 1686B032 SG-201 semi glossy photo paper inkjet 260g/m2 A3+ 20 Blatt PackEpson C13S041328 Fotopapier (Premium Semi-gloss, A3+, 250 g/m²) 20 BlattPPD A3 x 20 Blatt PREMIUM Inkjet 280 g/m2 Fotopapier Mikroporös Seidenmatt - Profiqualität - PPD-22-20
Durch Anklicken erscheinen Angebot und Preis von amazon.de, alle Preise incl. Mwst, meist incl.Versand

Tipp für Profis: Canon Fotopapier Pro Platinum

Wer einen speziellen Fotodrucker für Fotografen sein eigen nennt, möchte keine Kompromisse bei der Druckqualität machen. Das Canon Fotopapier Pro Platinum ist ein extrem hochwertiges Fotopapier, das bei guter Pflege eine Lebensdauer von über 200 Jahren haben soll. Dies ist derzeit in Vergleichen das am höchsten bewertete Fotopapier des japanischen Herstellers.

Es verfügt über eine Farbempfangsschicht, die in zwei unabhängige Schichten aufgeteilt ist – die eine ist die Farbwiedergabeschicht und die andere die Absorptionsschicht. Darüber wurde ein chromogener Enhancer hinzugefügt, der das Licht verstärkt. Zusätzlich wurde die Farbaufnahmeschicht verdünnt, was dafür sorgt, dass das Wasser in der Farbe auf die Oberfläche des Fotopapiers überläuft und verhindert, dass sich der Farbstoff nach unten ausbreitet. Das Ergebnis sind tiefere und gesättigte Farben.

Es ist einseitig beschichtet, sofort trocken und glänzend. Es ist erhältlich als Pack mit 20 Blatt im Format A4.

Reduziert!
Canon PT-101 Pro Platinum Fotopapier - DIN A4, 20 Blatt (300 g/qm) für Tintenstrahldrucker
Canon PT-101 Pro Platinum Fotopapier - DIN A4, 20 Blatt (300 g/qm) für Tintenstrahldrucker
  • FOTOGRAFIE - Perfekt für Galerien oder das Studio, dank der glatten Glanzoberfläche
  • PROFESSIONELL - Herausragende Farbwiedergabe und ausgezeichnete Farbstabilität kombiniert mt einem professionellen Hochglanzfinish
  • FARBWIEDERGABE - Steigerung des kreativen Potenzials durch die umfassende Farbwiedergabe
  • KOMPATIBILITÄT - Das Canon Fotopapier ist perfekt auf Canon Lucia und ChromaLife100+ Tinten abgestimmt
  • LIEFERUMFANG - 20 Blatt PT-101 Pro Platinum Fotopapier A4

Alle Artikel auf dieser Seite inkl. MwSt.
Epson beidseitig blatt format inkjet pack papier-format sofort.


Das könnte Sie auch interessieren:

Pixma iP8750: Der A3 Fotodrucker im Test
Fotodrucker: Die besten Fotodrucker für Fotografen

Dieser Artikel enthält die Wörter Laser-Drucker, Inkjet-Drucker, artikel blatt einseitig und bedruckbar. Außerdem epson format glossy, hochglänzend inkjet pack papier-format sofort stück und weiß.

Andreas Volz
Gründer von Webdigital und Fotograf seit Jugendzeit. Ich hatte meist Nikon-Kameras. Angefangen mit Nikon F3, F4 und F5 kam ich mit einer D1 ins digitale Fotozeitalter. Es folgten D2H, D3 und D810. DSLR faszinieren mich genau so wie spiegellose Modelle.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein