Canon RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM

0

Die neuen EOS R5 und EOS R6 flankiert Canon mit der Präsentation von vier neuen RF Objektiven und zwei RF Extendern, darunter ein RF 100-500mm Zoom.

Die neuen Objektive erweitern die RF Produktreihe um den wichtigen Telebereich und bieten zusätzliche kreative Möglichkeiten für die Porträt- und Makrofotografie.

Die heutigen Neuzugänge unterstreichen das konsequente Engagement von Canon für das EOS R System und das innovative RF Objektivbajonett. Canon hat bereits angekündigt, keine neuen Objektive für das EF-System entwickeln zu wollen, wir berichteten.

CANON RF 100-500MM F4.5-7.1 L IS USM
Canon RF 100-500mm F4.5-7.1 L IS USM

Der Chef in der Wildbahn: RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM

Das RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM ist das Spitzenmodell unter den RF Telezoom-Objektiven der L Serie. Es eignet sich ideal für anspruchsvolle Aufgaben, die ein zuverlässiges, robustes und kompaktes Objektiv für Sport-, Wildlife- und Flugaufnahmen benötigen. Wenn es über den Brennweitenbereich von 100-500mm hinausgehen soll: kein Problem. Dann ist das RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM mit den neuen EXTENDER RF 1.4x und 2x die perfekte Kombination. Hier bestellen.

Das Canon RF 100-500mm F4.5-7.1 L IS USM Objektiv verfügt über einen sehr langen Brennweitenbereich, der sich ideal für Wildlife sowie Sport- und Actionfotografie eignet. Und zudem noch perfekt für Familien ist, die ihre Erinnerungen festhalten wollen. Mit Merkmalen wie dem Dual-Nano-USM-AF-System, dem geringen Mindestfokussierabstand, der 5-Stufen-Bildstabilisierung, der Wetterabdichtung und der für den professionellen Einsatz geeigneten Verarbeitungsqualität ist dieses Objektiv in jeder Hinsicht beeindruckend.

Du brauchst eine Kamera mit RF-Anschluss (die EOS R-Serie), um dieses Objektiv zu verwenden. Dennoch ist das RF 100-500 gut genug, um den Kauf einer RF-Mount-Kamera zu rechtfertigen, nur um es verwenden zu können, und die neuesten Kameras der R-Serie benötigen kaum eine zusätzliche Rechtfertigung.

Reiher im Flug
Reiher im Flug

Brennweite und Einsatzbereich

Die Wahl der richtigen Brennweite oder des Brennweitenbereichs ist bei der Auswahl des Objektivs von größter Bedeutung. Denn die Brennweite bestimmt die Kombination aus Perspektive und Bildausschnitt.

Mit einem Brennweitenbereich, der bei 100 mm (leichtes Tele) beginnt und bis zu einem Supertele von 500 mm reicht, deckt dieses Objektiv ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten ab. Darunter sind auch viele allgemeine Einsatzgebiete. Es gibt auch 100-400mm Zooms, aber das RF 100-500 bietet zusätzliche 100 mm am langen Ende.

CANON RF 100-500MM F4.5-7.1 L IS USM
Canon RF 100-500mm F4.5-7.1 L IS USM

Mit einer Super-UD-Linse und sechs UD-Linsen unterdrückt das Objektiv über den gesamten Zoombereich wirksam chromatische Aberrationen. Außerdem auch Geisterbilder/Reflexionen, für eine hochauflösende, kontrastreiche Abbildungsqualität bei maximaler Lichtstärke.

Darüber hinaus liefert das RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM mit 5-Stufen-IS bzw. 6 Stufen bei Verwendung mit einer EOS R5 oder EOS R6 bessere und verwacklungsarme Bilder. Es erlaubt so auch bei langen Brennweiten oder mit längeren Belichtungszeiten Aufnahmen aus der freien Hand.

Einer der besten Einsatzbereiche für den Brennweitenbereich 100-500 mm ist die Tierfotografie. Am weiten Ende des Bereichs lassen sich große oder sehr nahe Wildtiere ins Bild bannen, und oft lassen sich Umgebungsporträts erstellen. Wenn die Tiere Angst haben oder du dich ihnen nicht nähern kannst oder willst, kannst du mit dem 500-mm-Brennweitenbereich auch weit entfernte Motive aufnehmen. Kleinere Vögel und Tiere, wie z. B. Eichhörnchen, brauchen oft eine längere Brennweite, damit sie auch aus nächster Nähe groß im Bild erscheinen. Diese Motive stehen auf der Verwendungsliste dieses Telezoomobjektivs.

Ein Teleobjektiv ist nicht nur aus Sicherheitsgründen eine gute Wahl. Sondern auch dann, wenn es ein physisches oder bestimmtes Hindernis gibt, an das man nicht herankommt, z. B. einen Zaun oder die Begrenzungslinien auf einem Sportplatz. Manchmal ist die Action ganz nah und die Sportfotografie braucht alle Brennweiten, die dieses Objektiv bietet.

Porträt RF 85mm RF 100-500mm
Porträt mit Tele

Ein 500-mm-Objektiv, das an einer Vollformatkamera montiert ist, reicht weit in das Geschehen hinein und deckt einen großen Teil selbst großer Fußball-, Hockey-, usw. Felder ab. Gleichzeitig können mit dem Weitwinkel dieses Zoomobjektivs auch Nahaufnahmen gut gemacht werden. Ein Zoombereich bedeutet, dass der richtige Bildausschnitt eines Motivs über einen großen Entfernungsbereich hinweg festgelegt und beibehalten werden kann, wodurch der Bildsensor deiner Kamera voll genutzt wird und eine optimale Bildqualität entsteht.

Es ist auch absolut üblich, ein Teleobjektiv in der Landschaftsfotografie einzusetzen. So fällt es leicht, mit einem Teleobjektiv attraktive, perspektivisch komprimierte Landschaftsbilder zu erstellen. Beachte, dass lange Brennweiten selbst einen mittelmäßigen Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang erstaunlich aussehen lassen können. Dieses Objektiv ist zudem eine gute Wahl für kleinere Pflanzen, wie zum Beispiel die Blumen in deinem Garten.

Aber es gibt noch viele andere Einsatzmöglichkeiten für diesen weiten 5-fachen Brennweitenbereich des Canon RF 100-500mm F4.5-7.1 L IS USM. Fotojournalisten, vor allem diejenigen, die nur begrenzten Zugang zu ihren Motiven haben, können diesen Brennweitenbereich sehr nützlich finden. Dank des geringen Mindestfokusabstands eignet sich dieses Objektiv hervorragend für die Produktfotografie. Dieses Objektiv wird auf Flugshows besonders gut vertreten sein.

Lichtstärke und maximale Blendenöffnung

Wie immer gilt: Je kleiner die Blendenzahl, desto mehr Licht kann den Sensor erreichen. Jede Blendenstufe (Beispiele: f/2.8, f/4.0, f/5.6, f/8, f/11) reduziert die Lichtmenge, die den Sensor erreicht, um den Faktor 2, also um einen erheblichen Betrag. Dadurch, dass mehr Licht den Sensor erreicht, kann die Bewegung eingefroren und die Kamera bei schwächerem Licht aus der Hand gehalten werden. Es können somit auch niedrigere, weniger rauschende ISO-Einstellungen verwendet werden. Durch die Vergrößerung der Blendenöffnung gelangt nicht nur mehr Licht zum Sensor, sondern es wird auch eine geringere Schärfentiefe erreicht, die eine stärkere und bessere Unschärfe des Hintergrunds erzeugt (bei äquivalenten Brennweiten).

Für viele, vor allem für diejenigen, die bereits das beeindruckende Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS II USM-Objektiv besitzen, ist die Lichtstärke von f/7.1 des Canon RF 100-500mm F4.5-7.1 L IS USM-Objektivs ein Grund zum Nachdenken. Das Dual Pixel CMOS AF-System in den Kameras der Canon R-Serie fokussiert Objektive mit kleinen Blendenöffnungen sehr gut, so dass auch sehr kleine Blenden und Lichtstärken gut nutzbar sind.

Die maximale Blendenöffnung bei 400 mm beträgt f/5,6 (gerundet).

USM AF-Technologie

Ausgestattet mit der Dual Nano USM AF-Motortechnologie verfügt das Canon RF 100-500mm F4.5-7.1 L IS USM Telezoomobjektiv über einen präzisen und schnellen Autofokus mit leisem Betrieb. Das ist ideal für Aufnahmen von Wildtieren und Filmaufnahmen ohne störende Geräusche. Zudem ermöglicht die innovative Canon Innenfokussierung eine Naheinstellgrenze von nur ca. 90 cm.

Auch das RF 100-500mm F4,5-7,1L IS USM verfügt – wie bei RF Objektiven üblich – über einen konfigurierbaren Objektiv-Steuerring am Tubus. Mit dem kann man die Einstellungen ändern , ohne den Blick vom Sucher nehmen zu müssen. Dank eines anpassbaren Verstellwiderstandes kann der Objektivring ganz nach Bedarf leicht- oder schwergängiger eingestellt werden. Also immer so, wie es gerade vor Ort erforderlich ist. Da es sich um ein Objektiv der L Serie handelt, verfügt es über den bekannten Canon Witterungsschutz.

Bildstabilisierung und Autofokus

Dieses Objektiv ist wie geschaffen dafür, aus der Hand fotografiert zu werden. Uund es gibt wohl kein Objektiv, dessen Vielseitigkeit durch eine Bildstabilisierung besser verbessert wird als ein Teleobjektiv mit schwächerer Lichtstärke. Das Canon RF 100-500mm F4.5-7.1 L IS USM Objektiv ist dank des verbesserten IS-Systems mit 5 Blendenstufen vielseitiger einsetzbar und bietet eine deutlich bessere Bildqualität. Wenn du es an Kameras der Canon R-Serie mit IBIS (In-Body Image Stabilization) verwendest, z. B. an der EOS R5 und der EOS R6, erhöht die koordinierte Bildstabilisierung den Wert des IS-Systems sogar auf beeindruckende 6 Stufen.

Der Bildstabilisator ist nicht nur hervorragend geeignet, um verwackelte Bilder zu reduzieren, er ist auch sehr hilfreich, um Motive im Sucher präzise auszumachen.

Die Präzision des Autofokus ist ein weiterer Vorteil der Bildstabilisierung, der nicht außer Acht gelassen werden sollte. Das AF-System der Kamera kann besser fokussieren, wenn das Bild, das es sieht, stabilisiert ist. Canon behauptet, dass dies auch bei einem sich bewegenden Motiv der Fall ist.

Bestellen

Das RF 100-500mm F4,5-7,1L IS USM ist voraussichtlich ab September 2020 zum Preis von 3.020,87€ UVP erhältlich.

Auch interessant

Canon stellt die EOS R5 und die EOS R6 vorCanon RF 70-200mm f4
Das neue spiegellose Canon EOS R System

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein