Nikon Nikkor Z 35mm f/1.8 S Objektiv im Test: Volles Potential

0

Für Fotografie-Enthusiasten war die Einführung der Kameras der Z-Serie von Nikon ein entscheidender Wendepunkt. Mit der Z-Serie wurde ein völlig neuer Anschluss eingeführt, der eine größere Flexibilität und Bildqualität ermöglicht. Mit der Veröffentlichung des Nikon NIKKOR Z 35mm f/1.8 S haben Fotografen noch mehr Grund zur Freude. Dieses Objektiv wurde speziell für die Kameras der Z-Serie entwickelt und verspricht schärfere Bilder, einen schnelleren Autofokus und eine insgesamt verbesserte Leistung. Aber wird es dem Hype auch gerecht? In diesem Artikel werden wir das Nikon NIKKOR Z 35mm f/1.8 S im Test auf die Probe stellen und das wahre Potenzial der Z-Serie aufdecken.

Nikon NIKKOR Z 35mm f/1.8 S Objektiv Test
Die Nikon NIKKOR Z 35mm f/1.8 S Festbrennweite beeindruckte im Test mit guter Bildqualität und einer hohen Lichtstärke dank Blende 1.8. Das Objektiv überzeugt im Vergleich zu Konkurrenten wie Canon oder Sigma. Es hat die perfekte Brennweite für Streefotografie.

Einführung in das Nikon NIKKOR Z 35mm f/1.8 S Objektiv

Als begeisterte Fotografin war ich sehr gespannt auf das Nikon NIKKOR Z 35mm f/1.8 S. Dieses Objektiv gehört zur Z-Serie, die für ihre innovative und leistungsstarke Technologie bekannt ist. In diesem Artikel möchte ich meine Erfahrungen mit diesem Weitwinkel teilen und aufzeigen, wie es das wahre Potential der Z-Serie offenbart.

Die Z-Serie ist Nikons Antwort auf den wachsenden Markt für spiegellose Kameras und zeichnet sich durch eine beeindruckende Bildqualität, schnellen Autofokus und ein kompaktes Design aus. Die Festbrennweite ist eine hervorragende Ergänzung zu dieser Serie und bietet Fotografen die Möglichkeit, ihre kreativen Fähigkeiten auf ein neues Level zu heben.

In diesem Test werde ich auf die verschiedenen Aspekte des Objektivs eingehen und herausfinden, ob es den hohen Erwartungen gerecht wird und eine lohnende Investition für Fotografen darstellt.

Jetzt schnell sein
Datacolor SpyderX Pro: Monitorkalibrierung für eine genaue Farbwiedergabe; entwickelt für engagierte Fotografen und Designer, 7,62x7,62x4,45cm Jetzt schnell sein! – Befristetes Angebot

Der von Webdigital getestete SpyderX Pro
statt für 179,00 € jetzt für 109,00 €

Bestellen

Was zeichnet die Z-Serie aus?

Die Z-Serie von Nikon ist die erste Generation von spiegellosen Kameras des Unternehmens. Diese Kameras sind leichter, kleiner und leiser als herkömmliche DSLRs und bieten dennoch eine erstklassige Bildqualität und Leistung. Die Z-Serie ist das Ergebnis jahrelanger Forschung und Entwicklung und verbindet die besten Eigenschaften von Nikons DSLRs mit den Vorteilen der spiegellosen Technologie.

Ein wichtiger Aspekt der Z-Serie ist das neue Z-Bajonett, das einen größeren Durchmesser als das herkömmliche F-Bajonett aufweist. Dies ermöglicht eine gesteigerte Lichtausbeute und schärfere Bilder, insbesondere bei Offenblende. Zudem bietet das Z-Bajonett eine verbesserte Kommunikation zwischen Kamera und Objektiv, was zu einer schnelleren und präziseren Autofokusleistung führt.

Nicht zuletzt ist die Z-Serie aufgrund ihrer kompakten Bauweise und des geringen Gewichts ideal für Fotografen, die viel unterwegs sind. Die spiegellose Technologie ermöglicht es, das Gehäuse kleiner zu gestalten, ohne dabei Abstriche bei der Qualität und Leistung machen zu müssen.

Die Bedeutung eines 35mm Weitwinkelobjektivs in der Fotografie

Weitwinkelobjektive sind aus der Fotografie nicht wegzudenken. Sie ermöglichen es, eine größere Szene einzufangen und sind ideal für Landschafts-, Architektur- und Straßenfotografie. Damit können Fotografen mehr von der Umgebung in ihren Bildern festhalten und so eindrucksvollere Kompositionen erzeugen.

Ein weiterer Vorteil von Weitwinkelobjektiven besteht in ihrer Fähigkeit, mehr Licht einzufangen. Das bedeutet, dass sie auch bei schlechten Lichtverhältnissen eine gute Leistung erbringen. Dies ist besonders nützlich für Fotografen, die oft in Innenräumen oder bei Dämmerung fotografieren.

Das NIKKOR Z 35mm f/1.8 S ist ein gemäßigtes Weitwinkel, das all diese Vorteile bietet. Gleichzeitig liefert es die Leistung und Qualität, die man von einem Objektiv der Z-Serie erwarten kann. Das S zeigt zudem an, dass es sich um eine professionelle Version handelt, die es als Festbennweite praktisch ohnehin ist.

Nikon NIKKOR Z 35mm f/1.8 S Test: Methodik

Um das Objektiv gründlich zu testen, habe ich es auf meiner Nikon Z9 Kamera in verschiedenen Situationen und bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen verwendet. Dabei habe ich sowohl die Bildqualität als auch die Autofokusleistung und das Handling genau unter die Lupe genommen.

Außerdem habe ich das NIKKOR Z 35mm f/1.8 S mit anderen Objektiven verglichen, um herauszufinden, wie es sich im Vergleich zur Konkurrenz schlägt. So konnte ich feststellen, ob es eine lohnende Investition ist und welche Vorteile es gegenüber anderen Objektiven bietet.

Im Folgenden werde ich die Ergebnisse meines Tests präsentieren und auf die verschiedenen Aspekte eingehen.

Bildqualität und Schärfe

Die Bildqualität ist einer der wichtigsten Faktoren bei der Beurteilung eines Objektivs. Hier hat das NIKKOR Z 35mm f/1.8 S wirklich beeindruckt. Die Schärfe ist hervorragend, sowohl im Zentrum als auch in den Ecken des Bildes. Selbst bei Offenblende sind die Details gestochen scharf und es treten kaum chromatische Aberrationen auf.

Reduziert! Nikon NIKKOR Z 35 mm 1:1,8 S Objektiv

Die Farbwiedergabe ist ebenfalls sehr gut, mit lebendigen und natürlichen Farben, die den Nikon-typischen Look wiedergeben. Bei der Verzeichnung zeigt sich die Festbrennweite ebenfalls als solide, mit nur minimalen Anzeichen von Barrel-Verzeichnung, die sich leicht in der Nachbearbeitung korrigieren lässt.

Insgesamt ist die Bildqualität des NIKKOR Z 35mm f/1.8 S ausgezeichnet und steht der Qualität von Nikons renommierten F-Bajonett Objektiven in nichts nach. Im Gegenteil. Denn die Z-Serie ist auf die höher auflösenden Sensoren ausgelegt, sodass deren Auflösung auch höher ist als die der guten alten F-Serie.

Autofokusleistung

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Beurteilung eines Objektivs ist die Autofokusleistung. Hier zeigt das NIKKOR Z 35mm f/1.8 S, dass es der Z-Serie würdig ist. Der AF ist schnell und präzise, sowohl bei Tageslicht als auch bei schwacher Beleuchtung.

Die Fokussierung erfolgt nahezu geräuschlos, was besonders vorteilhaft für Videografen ist. Zudem ist die AF Gschwindigkeit bei sich schnell bewegenden Motiven beeindruckend. Insgesamt ist die Autofokusleistung hervorragend und auf Augenhöhe mit den besten Objektiven der Branche.

Schwachlichtfähigkeiten

Da das NIKKOR Z 35mm f/1.8 S eine hohe Lichtstärke von f/1.8 hat, war ich im Test gespannt auf seine Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen. Das Objektiv hat meine Erwartungen übertroffen und liefert auch bei wenig Licht gestochen scharfe Bilder.

Die hohe Lichtstärke ermöglicht es, auch bei Dunkelheit mit relativ kurzen Verschlusszeiten zu fotografieren, was die Gefahr von Verwacklung minimiert. Zusammen mit der top Schärfe und Farbwiedergabe sind die Ergebnisse bei schwachem Licht beeindruckend.

Verarbeitungsqualität und Design

Äußeres Erscheinungsbild und Haptik

Das NIKKOR Z 35mm f/1.8 S ist gut verarbeitet und fühlt sich daher auch robust und langlebig an. Die Materialien sind hochwertig und das Design ist ansprechend und funktionell.

Schon beim ersten Anfassen wird klar, dass Nikon hier Wert auf hohe Qualität gelegt hat. Der Fokusring hat einen angenehmen Widerstand und liegt gut in der Hand. Die Linsenfassung besteht aus Metall, was für Stabilität und Langlebigkeit sorgt. Das Gewicht ist mit ca. 370 Gramm zwar nicht gerade leicht, aber für ein Objektiv dieser Klasse noch im Rahmen.

Es verfügt zudem über eine wetterfeste Abdichtung, die es vor Staub und Spritzwasser schützt. Das ist ein wichtiger Aspekt für Fotografen, die ihr Equipment auch draußen bei widrigen Bedingungen einsetzen möchten. Die Bedienung ist einfach und intuitiv.

Technische Daten und Eigenschaften

Das NIKKOR Z 35mm f/1.8 S hat eine Brennweite von 35 mm und eine maximale Blendenöffnung von f/1.8. Diese Kombination ermöglicht es, auch bei schwierigen Lichtverhältnissen noch hervorragende Bilder zu schießen.

Das Objektiv besteht aus 11 Linsenelementen in 9 Gruppen, darunter zwei ED-Glaselemente und drei asphärische Linsen. Diese sorgen für eine hohe Abbildungsleistung und minimieren Verzeichnungen, wie beispielsweise chromatische Aberrationen.

Staub- und Spritzwasserschutz

Ein weiterer Pluspunkt des NIKKOR Z 35mm f/1.8 S ist der Staub- und Spritzwasserschutz. Dadurch kann man das Objektiv auch bei schlechteren Wetterbedingungen oder in staubigen Umgebungen einsetzen. Und zwar guten Gewissens, also ohne dass man sich Sorgen um die empfindliche Technik im Inneren machen muss. Dies ist besonders für Outdoor-Fotografen ein wichtiger Aspekt, damit sie sich voll und ganz auf ihre Motive konzentrieren können.

Vergleich mit anderen Objektiven

Schärfe und Bildqualität

Im Test zeigt das NIKKOR Z 35mm f/1.8 S eine beeindruckende Schärfe und Bildqualität. Selbst bei Offenblende sind die Bilder gestochen scharf, und das nicht nur im Zentrum, sondern auch in den Ecken. Abblenden auf f/2.8 oder f/4 verbessert die Schärfe nochmals, aber selbst bei f/1.8 sind die Ergebnisse bereits sehr gut. Im Vergleich zu anderen Objektiven dieser Preisklasse, wie beispielsweise dem Sigma 35mm f/1.4 Art, schneidet das NIKKOR hervorragend ab und übertrifft sogar teilweise die Leistung der Konkurrenz.

Nikon Nikkor Z 35mm f/1.8 S Test
Nikon Nikkor Z 35mm f/1.8 S im Test.
Der Deckel LC-62 B ist im Lieferumfang enthalten, die Gegenlichtblende nicht.

Autofokus

Der Autofokus des NIKKOR Z 35mm f/1.8 S ist schnell und präzise. In Kombination mit den Nikon Z-Kameras ergibt sich eine sehr gute Trefferquote bei der Fokussierung. Der AF-Motor arbeitet leise, was insbesondere beim Filmen von Videos von Vorteil ist. Im Vergleich zu einigen älteren Nikon-Objektiven, wie beispielsweise dem AF-S NIKKOR 35mm f/1.8G, ist der Autofokus hier deutlich verbessert und schneller.

Bokeh

Das Bokeh des NIKKOR Z 35mm f/1.8 S ist angenehm weich und ästhetisch. Die neun abgerundeten Blendenlamellen sorgen für eine kreisrunde Blendenöffnung, was zu einem schönen Effekt führt.

Im Vergleich zu Objektiven mit weniger Blendenlamellen, wie beispielsweise dem Canon EF 35mm f/2 IS USM, wirkt das Bokeh des NIKKOR Z 35mm f/1.8 S harmonischer und ansprechender.

Fazit: Lohnt sich das Nikon NIKKOR Z 35mm f/1.8 S Objektiv als Investition?

Vor- und Nachteile

Das NIKKOR Z 35mm f/1.8 S überzeugt in vielen Bereichen: Die Verarbeitungsqualität ist erstklassig, die Schärfe und Bildqualität im Test ist beeindruckend. Der Autofokus ist schnell und präzise und das Bokeh ästhetisch ansprechend. Einziger Wermutstropfen könnte das Gewicht sein, das für ein Objektiv dieser Klasse relativ hoch ausfällt.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Mit einem Preis von 768,99 € ist das NIKKOR Z 35mm f/1.8 S sicherlich keine günstige Anschaffung.

Allerdings erhält man dafür ein Objektiv, das in puncto Bildqualität, AF und Verarbeitung überzeugt und der Konkurrenz in dieser Preisklasse Paroli bietet. Wer bereit ist, in seine Fotoausrüstung zu investieren und das Beste aus der Nikon Z-Serie herausholen möchte, sollte das 35mm daher in Erwägung ziehen.

Für wen eignet sich das Objektiv?

Diese Festbrennweite eignet sich besonders für Fotografen, die Wert auf hohe Bildqualität und eine robuste Verarbeitung legen. Die Brennweite von 35 mm ist dabei vielseitig einsetzbar. Sie eignet sich sowohl für Landschafts-, Architektur-, als auch für Streetfotografie. Das Objektiv ist zudem eine hervorragende Wahl für Nikon Z-Kamera-Besitzer, die das volle Potential ihrer Kamera ausschöpfen möchten.

Fazit

Das Nikon NIKKOR Z 35mm f/1.8 S hat im Test überzeugt und zeigt das wahre Potential der Z-Serie. Die Verarbeitungsqualität, Schärfe und Bildqualität, Autofokus und Bokeh sind beeindruckend und rechtfertigen den Preis.

Wer bereit ist, in sein Hobby zu investieren und das Beste herausholen möchte, sollte sich das Weitwinkel auf jeden Fall näher ansehen.

  • top Bildqualität
  • AF-Geschwindigkeit
  • wetterfest
  • Haptik und Verarbeitung
  • Gewicht

Kaufen

Reduziert!
Nikon NIKKOR Z 35 mm 1:1,8 S Objektiv
  • 35 mm Objektiv für Nikon-Kameras mit Z-Bajonett
  • 2 ED-Glas-Linsen, 3 asphärische Linsen, Nanokristallvergütung
  • Schrittmotor ideal für Video, neue Mehrgruppenfokussierung

Auch interessant:

Sigma 35mm 1.2 DG DN Art für DSLM für Sony und L-Mount
Nikon Nikkor Z 50mm f/1.8 S im Test: atemberaubend und teuer

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein