Reisestativ Kaufberatung: Die besten Modelle

Reisestative sollen leicht, handlich und trotzdem stabil sein. Wir vergleichen die typischen Modelle verschiedener Hersteller im Test.

Reisestativ Langzeitbelichtung
Reisestative sind auf Reisen unerlässlich

Reisestativ – was ist daran besonders ?

Während man bei einem Stativ zuerst Wert auf sicheren Stand und die Auswahl bestimmter Stativköpfe legt, ist das bei einem Reisestativ anders. Denn dieses muss in den Koffer passen und man will es möglichst klein zusammenlegen.

Dabei machen sich die Reisestative alle eine Bauform zunutze: Die Stativbeine sind mehrfach ausziehbar. Je öfter sie ausziehbar sind, desto größer ist das Stativ am Ende. Leider leidet aber auch die Stabilität darunter.

Zuerst sollte man also die Kriterien festlegen, die das Stativ erfüllen sollte:

Reisestativ – worauf Du achten musst

Standgröße

Stativ

Ein großer Fotograf braucht grundsätzlich ein höheres Stativ, will er denn damit bequem arbeiten. Ab einer Körpergröße von 1,75m gibt es kaum noch Reisestative, die bei einem aufrechten Stand einen Blick durch den Sucher zulassen.
Große Menschen müssen sich also zwangsläufig runterbeugen. Wem das nicht gefällt, der sollte auf ein Reisetstativ mit entsprechender besonders hoher Standhöhe achten.

Zusammengeklappte Größe

Reisestativ kompakt zzusammengelegt

Je kleiner, desto besser – zumindest, wenn es die Portabilität angeht.
Die meisten Reisestative sind leicht und handlich. Außerdem passen Sie in jeden handelsüblichen Reisekoffer und können oft noch in Rucksäcken transportiert werden oder bringen sogar eigene Taschen mit, die im Lieferumfang enthalten sind.

Belastbarkeit

Wenn das Stativ eine schwere Spiegelreflexkamera tragen soll, benötigst Du jedoch ein stabileres Modell als bei einer kleinen Systemkamera. Beachte also den Einsatzzweck und plane im Zweifel zukunftssicher.

Gewicht

Beim Gewicht kommt es im Wesentlichen auf das verbaute Material an. Standardmäßig sind Stative aus Aluminium, Profimodelle dagegen sind heute aus Carbon. Die Verwendung von Carbon erlaubt leichtere Reisestative mit gleicher oder besserer Standfestigkeit.

Typische Reisestative im Vergleich

Wir testen hier die typischen Vertreter ihrer Preisgruppe, Aluminium sowie Carbon.

1. Rollei Compact Traveler No. 1 Aluminium

Das Rollei Compact Traveler No.I ist das ideale Reisestativ für unterwegs. Mit einem Packmaß von nur 31.5 cm passt es in jede Fototasche. Die 1170 g Gewicht inkl. dem Panorama Kugelkopf mit Arca Swiss kompatibler Schnellwechselplatte, sind ideal um auf jeder Reise dabei zu sein.
Mit der max Höhe von 134 cm und einer min. Höhe von 32 cm ist die Nachtfotografie genau so problemlos möglich wie die Macro-Fotografie. Das Rollei Compact Traveler No.I ist mit 5 kg Tragkraft auch für DSLR-Kameras geeignet.

Lieferumfang: Rollei Compact Traveler No.I Aluminium mit Kugelkopf, Arca Swiss Schnellwechselplatte, Stativtasche und Bedienungsanleitung


2. Rollei Compact Traveler No. 1 Carbon

Die Carbon-Variante des Reisestativs von Rollei dagegen hat ein Packmaß von 33 cm, jedoch nur 980 g Gewicht, inkl. dem Panorama Kugelkopf mit Arca Swiss kompatibler Wechselplatte.
Bei deiser Carbon Variante ist die max Höhe 142 cm, die min. Höhe von 34 cm kann sich ebenfalls sehen lassen.
Das Rollei Compact Traveler No.I Carbon ist speziell für die Reise- und Outdoor-Fotografie konzipiert und mit 8 KG Tragkraft auch für schwerste DSLR-Kameras geeignet.

Lieferumfang: Rollei Compact Traveler No.I Carbon mit Kugelkopf, Arca Swiss Schnellwechselplatte, Stativtasche und Bedienungsanleitung


3. ZOMEi Z666 Reisestativ für kleines Budget

Für den kleinen Geldbeutel bietet sich das Zomei Z666 als Reisestativ an:
Hergestellt aus Rohren mit Aluminium-legierung und umweltfreundlichem ABS-Kunststoff.
Es wiegt ca. 1,2 kg und hat eine Länge von 50 cm im zusammengeklappten Zustand. Auseinander gefahren ist es 140 cm hoch. Es ist mit einer Tragetasche ausgestattet und ist eher für leichtere Kameras konzipiert. Die Beine sind leider verbunden, sodass sie keinen variablen Schenkelanschlag bieten.


4. Gitzo Traveler Stativ Kit Series 1, 4-Segmente mit Kopf

Für Profis hat der Premiumhersteller Gitzo einen Leckerbissen im Programm:
Das Carbonstativ mit 4 Segmenten mit Gitzos Carbon eXact – es bietet starrere Beine und perfekten Halt.
Es ist mit 32 cm Länge platzsparend und ausgefahren mit 163 cm sehr ergonomisch. Das Gewicht beträgt 1,45 kg. Der professionelle Kopf ermöglicht weiche, äußerst präzise Bewegungen und passt perfekt zwischen die zusammengeklappten Stativbeine. Tragfähigkeit mind. 10 kg.

Kurze umsteckbare Mittelsäule und die legendäre Gitzo-Qualität sind enthalten, ein Stativ fürs Leben.


Aktuelle Bestsellerliste Reisestative:

Thematisch hierzu passende Beiträge:

Die neuen RONDO Dreibeinstative von Cullmann