Sigma kündigt 105mm mit f/1,4 an

Sigma hat (mal wieder) kurz nach der Nikon-Markteinführung ein dem Nikon-Original nachempfundenes Objektiv angekündigt, nämlich ein 105mm mit Lichtstärke 1,4. Irgendwie könnte der Eindruck aufkommen, dass Sigma Ideen sowie Konstruktionsplänen bei Nikon abguckt. Wie anders ist es zu erklären, dass Sigma nach dem Erfolg des großartigen Nikkor 14-24 f/2,8 nun ein

Augen auf beim Druckerkauf

Wer kennt das nicht, das leidige Thema mit den Druckkosten? Freut man sich zunächst über den schönen neuen und leistungsfähigen Drucker, den man zum Schnäppchenpreis erstanden hat, so ist die Enttäuschung um so größer, wenn zum ersten Mal der Kauf neuer Tintenpatronen oder Druckköpfe ansteht. Angesichts des oft horrenden Preises

Die Drittel-Regel

Bei der Drittel-Regel wird das Bild gedanklich in neun Teile geschnitten. Man zieht zwei waagerechte und zwei senkrechte Linien, so dass alle neun Teile gleich groß sind. Das zu fotografierende Motiv wird an einem der vier Schnittpunkte angelegt, man kann es aber auch längs einer Linie platzieren.

Gegenlicht

Automatikprogramme von Kameras funktionieren selten befriedigend bei Gegenlichtaufnahmen. Die automatisch belichteten Bilder werden meist zu dunkel, wenn die Lichtquelle(n) im Messbereich liegen. Falls die Kamera es zulässt, empfiehlt sich mehrfache Spotmessung auf bildwichtige Bereiche, die Berechnung eines Mittelwertes und manuelle Einstellung der Kamera. Bei gewünschtem Gegenlicht wie im Beispielbild wurde

Blitzen

Die in vielen Kameras eingebauten Blitzgeräte eignen sich nur sehr bedingt zum Anfertigen guter Bilder. Die Reichweite ist auch bei teuren Kameras meist auf drei bis sechs Meter beschränkt.

Fotografie als Meditation

Für viele ernsthafte Amateure ist die Fotografie ein Ausgleich, der beruflichen Stress vergessen lässt: beispielsweise mit der Kamera durch eine schöne Landschaft zu wandern, zu schauen, zu empfinden und Bilder zu gestalten. Dieser Prozess hat weitaus mehr mit Meditation zu tun, als man im ersten Moment denken mag.