Familie am Strand – Bildbewertung

In dieser Serie bewerten wir Fotos nach verschiedenen nachvollziehbaren Kriterien. Auch Du kannst Deine Fotos kostenlos bewerten lassen. Sende uns Dein Bild einfach per Upload zu und mit etwas Glück bist Du dabei.

1

Heute bewerten wir ein Foto einer Familie am Strand. Fotos wie diese werden jährlich zu tausenden gemacht. Aber nicht alle davon werden einer Bildagentur wie Pixabay angeboten, wenngleich diese kostenlos Fotos anbietet. Wir analysieren das Foto in unserer Bildbewertung und geben eine Fotokritik. Was kann man hier besser machen?

Familie am Strand
Familie am Strand
Canon EOS 5d Mark II – EF16-35mm f/2.8L USM @16.0mm · ƒ/4.0 · 1/2000s · ISO 100

Die Familie am Strand – mehr als ein Schnappschuss aus dem Urlaub?

Das Foto strahlt eine schöne Familienatmosphäre aus und erweckt den Eindruck von Entspannung und Freude. Die Familie steht nahe am Wasser, was die Verbundenheit mit der Natur betont. Der Blick der Familie ist auf das Meer gerichtet, was eine Atmosphäre von Ruhe und Gelassenheit vermittelt. Die Eltern halten ihre Tochter fest an den Armen und zeigen dadurch ihre Liebe und Fürsorge. Die brechenden Wellen erzeugen etwas Dynamik im Bild und unterstreichen die Schönheit des Ortes. So weit, so gut.

Aber wieso ist so viel Drumherum auf dem Foto?

Das Bild entstammt übrigens Pixabay.

Motiv und Bildgestaltung:

Das Motiv ist gut gewählt, die Umsetzung ist jedoch leider nicht optimal.

Obwohl mit der Canon EOS 5d Mk II eine gute Kamera und als Objektiv das EF16-35mm f/2.8L USM gewählt wurde, fällt eines direkt ins Auge. Das Hauptmotiv, nämlich die Familie am Strand, nimmt weniger als 10% der Fläche auf dem Foto ein.

Bildausschnitt und Format:

Der Bildausschnitt ist somit viel zu breit und hoch gewählt. Ein engerer Ausschnitt würde das Hauptmotiv unterstreichen. Er würde zudem das Auge des Betrachters gleich auf die Personen lenken. Schließlich ist es doch so, dass die Umgebung links und rechts keine Kontextinformationen gibt, die für die Bildaussage wichtig wären. Im Gegenteil, die kleine Landzunge links im Bild stört sogar eher und lenkt ab.

Wäre im Vordergrund noch etwas zu sehen (Muscheln o.ä.), wäre der Ausschnitt eher vertretbar. Aber weder Sand noch Himmel bringen das Bild hier nach vorne. Hauptmotiv bleibt die Familie am Strand.

Belichtung und Schärfe:

Der Fokus liegt hier inhaltlich auf der Familie am Strand. Und so ist auch die Schärfe immerhin da, wo sie sein muss.

Als Belichtung wurde f/4 bei 1/2000s angegeben. Gerade bei einem Motiv wie diesem hätte man locker auf f/8 abblenden können. Denn einerseits steigert das die Schärfe, andererseits bringt Abblenden auch mehr Bildqualität. Wozu also in gleißender Sonne mit Offenblende fotografieren? Und mit 1/500s wären die brechenden Wellen immer noch kurz genug belichtet gewesen.

Hier zeigt sich wieder einmal mehr, dass auch ein teures Objektiv kein gutes Auge ersetzen kann.

Bildbearbeitung:

In der Bildbearbeitung sollte man zunächst dringend den Ausschnitt korrigieren. Das habe ich einmal gemacht:

Familie am Strand nach Vergrößerung
Nach der Ausschnittvergrößerung und nun nach der Drittelregel

Außerdem könnte der Himmel eine leichte Nachdunkelung vertragen, aber das ist Geschmackssache.

Strand und Meer fotografieren: 8 Tipps für perfekte Fotos

Chancen für Stockfotografie und Fotowettbewerb

Im Original mit seinem breiten Ausschnitt halte ich das Foto der Familie am Strand so nicht für tauglich. Und zwar weder für die Stockfotografie, noch für Wettbewerbe. Nach einer Ausschnittvergößerung gewinnt das Foto deutlich.

Es stellt sich nur die Frage, ob die Auflösung bzw. Pixelmenge des Fotos nach Beschnitt noch ausreicht.Eine Vergrößerung geht immer mit einer Reduktion von Bildinnformationen einher. Für eine Verwendung online reicht das hier noch, für den Druck wohl eher nicht mehr.

Jetzt schnell sein - befristetes Angebot!
50 Blatt Fotopapier A4 hoch glänzend Tintenstrahldrucker 180g/m² Fotopapier Fotokarten Photokarten Sofort Trocken Wasserfest Hochweiß Fotoblätter Heute 44% sparen:
50 Blatt Fotopapier A4 hoch glänzend...
statt für 14,90 € jetzt für 8,41 €

Ansehen

Fazit:

Alles in allem ist es ein Schnappschuss aus dem Urlaub, mehr nicht. Leider hat sich der Fotograf keine Gedanken zu Brennweite noch Belichtung gemacht. Das ist eigentlich schade, denn das Motiv als solches ist durchaus fotogen.

Was meinst Du zu dem Foto? Schreib es unten in die Kommentare!

Kriterien für Fotokritik und Bildbewertung
Wie du durch Fotoanalyse deine eigene Fotografie verbesserst

Sieh Dir auch andere Bilder in der Kategorie Bildbewertung an:

Strand und Meer fotografieren: 8 Tipps für perfekte Fotos
Hände, alt und jung – Bildbewertung

Überblick der Rezensionen
Motiv und Bildgestaltung
60 %
Bildausschnitt und Format
10 %
Technik: Belichtung und Schärfe etc.
90 %
Bildbearbeitung
45 %
Chancen
10 %
QuellePixabay
familie-am-strand-bildbewertungWir bewerten verschiedene Kriterien auf einer Skala von 0 bis 100, u.a. Motiv und <a href="https://webdigital.de/tag/bildgestaltung/">Bildgestaltung</a>: (wie spannend ist es, zeigt es neue Sichtweisen, lenken Bildteile vom Hauptmotiv ab). Außerdem Technik, also Belichtung und Schärfe:: Ist das Bild zu hell, zu dunkel, ist das richtige Objektiv gewählt und ist die <a href="https://webdigital.de/schaerfentiefe/">Schärfentiefe</a> richtig gewählt? Auch die Bildbearbeitung ist wichtig: Ist das Bild in allen Belangen gut oder sollte es in der <a href="https://webdigital.de/bildbearbeitungssoftware/">Bildbearbeitung</a> bearbeitet werden? Schließlich prüfen wir, wie die Chancen des Bildes für die Stockfotografie bzw. bei einem Fotowettbewerb stehen, bzw. wie allgemeines Interesse bzw. Verkäuflichkeit des Bildes sind.

1 Kommentar

  1. Durch die Bearbeitung und Verengung des Bildausschittes bekommt das Foto eine komplett andere Wirkung. Die Frage ist: was will man ausdrücken? Im Original sind es Weite und alleinsein als Familie am Strand. Daher können beide Versionen nebeneinander stehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein