Geheimnisvolles Frauenporträt mit 105mm

In dieser Serie bewerten wir Fotos nach verschiedenen nachvollziehbaren Kriterien. Auch Du kannst Deine Fotos kostenlos bewerten lassen. Sende uns Dein Bild einfach per Upload zu und mit etwas Glück bist Du dabei.

0

Hier ist ein Beispiel für ein perfektes Frauenporträt. Ein durchdachtes Bild mit tollem Ergebnis, trotz schwieriger Lichtverhältnisse.

Neben Bildern von Landschaften gehören Porträts zu den meist fotografierten Motiven überhaupt. Aber Porträt ist nicht Porträt. Gerade bei der Fotografie Outdoor können die Belichtungsverhältnisse schnell schwierig werden. Im Studio dagegen ist die Beleuchtung regelbar was Intensität, läuft Winkel und Farbtemperatur angeht.

Porträt nach der Drittelregel

Das heutige Bild hier ist draußen aufgenommen worden. Zunächst fällt positiv auf, dass das Bild nach der Drittelregel komponiert wurde. Die Frau als Hauptmotiv befindet sich mit dem Bild richtig im Kopf genau auf den Schnittpunkt der Linien.

Frauenporträt an Brücke
Frauenporträt – Nikon D4s 105.0 mm f/1.4 105.0mm · ƒ/1.4 · 1/800s · ISO 50 ↯

Motiv und Bildgestaltung:

Das Bild ist daher nicht so langweilig wie bei einer mittigen Plazierung. Dazu kommt noch ein Lichtsaum in den Haaren, der aus der rückwärtigen Beleuchtung resultiert. Die unscharfen Bahnschienen führen schräg aus dem Bild heraus, was dem Bild eine schöne Dynamik gibt, trotz des statischen Motivs.

Man kann nicht alle Motive von hinten beleuchten (lassen), damit sie natürlich schön aussehen. Unabhängig davon, welche Ausrüstung Sie haben, ist es wichtiger, einen Hintergrund zu wählen, der für verschiedene Lichtverhältnisse geeignet ist. Und die Anmut des Modells vorteilhaft zur Geltung bringen kann. Eine stärkere Lichtquelle erzeugt dabei ein intensiveres Gegenlicht.

Manchmal muss man bei extremen Lichtverhältnissen fotografieren, was zu vielen Lichtreflexen auf den Bildern führt. Streulicht entsteht in der Regel durch zu helles und grelles Licht, das auf den Sensor fällt. In einigen Fällen fügen die Retuscheure den Fotos bei der Nachbearbeitung absichtlich einen Streiflichteffekt hinzu, aber im Allgemeinen ist dies ein Problem.

Bei krassen Gegenlichtaufnahmen mit Streulichteffekten wird Ihr Modell fast unsichtbar, während die Aufnahme selbst wie eine Amateurarbeit von schlechter Qualität aussieht. Deshalb sollten Sie das Sonnenlicht mit Hilfe eines Reflektors oder einer Gegenlichtblende filtern. Außerdem können Sie sich für einen schattigen Ort mit vielen Bäumen entscheiden, um Blendeffekte zu vermeiden und überflüssiges Licht, das das Objektiv erreicht, zu blockieren.

Bildausschnitt und Format:

Schön ist hier nicht nur die Anwendung der Drittelregel. Sondern der Blick ist genau richtig, weil er den Schienen optisch folgt.

Dieses Foto ist auch der Beweis dafür, dass Querformat durchaus für ein Frauenporträt geeignet ist, wenn die Rahmenbedingungen stimmen.

Belichtung und Schärfe:

Nikon 1.4 / 105mm
Nikon 1.4 / 105mm

Trotz der extrem geringen Schärfentiefe, die bei Blende f/1.4 vorherrscht, liegt die selektive Schärfe perfekt auf dem Frauenporträt.

Um ausgewogene Gegenlichtaufnahmen zu erhalten, sollten Sie die Fotosession am frühen Morgen oder am späten Nachmittag bei weichem, natürlichem Licht durchführen. Da die Sonne in einem niedrigeren Winkel steht, wird sie Ihr Modell gleichmäßig beleuchten. Stichwort: Goldene Stunde.

Bei einem intensiven Gegenlicht können Sie Ihr Motiv je nach der gewünschten Stimmung auf dem Foto anders in Szene setzen. Viele Spezialisten entscheiden sich dafür, eine Studiobeleuchtung mit natürlichem Licht zu kombinieren. Das ist eine sehr kluge Entscheidung, vor allem, wenn Sie zur Mittagszeit arbeiten müssen, wenn die Sonne zu stark ist und blendet. Sie verwenden das (künstliche) Aufhelllicht, um das Frauenporträt und einige dunkle Teile des Bildes (vor allem den Vordergrund) aufzuhellen. Entscheiden Sie sich für diese Technik, wenn sich die Lichtquelle direkt vor dem Objektiv befindet.

Bildbearbeitung:

An dem Frauenporträt gibt es nichts auszusetzen, was Schärfe, Horizontlinie, Belichtung oder Ausschnitt angeht.
Vielleicht könnte man das Gesicht noch etwas aufhellen, weil es nicht der Sonne zugewandt ist. Das ist aber Geschmackssache und könnte die Bildaussage verändern.

Die beste Software zur Bildbearbeitung

Chancen für Stockfotografie und Fotowettbewerb

Das Bild zeigt nichts Außergewöhnliches, ist jedoch technisch toll umgesetzt. Auch die Bildgestaltung stimmt hier und lässt keine Wünsche offen. Alles in allem ist das Foto durchaus wettbewerbstauglich, einen bestimmten Themenwettbewerb vorausgesetzt. In Bildagenturen ist es eingeschränkt verkäuflich, ein Model Release vorausgesetzt.

Fazit:

Insgesamt gefällt Frauenporträt durch seine Komposition und die Gegenlichtsituation.
Was meinst Du zu dem Bild? Schreib es unten ins Kommentarfeld! Sieh Dir auch andere Bilder in der Kategorie Bildbewertung an.

Siehe auch andere Bilder aus der Sektion Bildbewertung:

Überblick der Rezensionen
Motiv und Bildgestaltung
90 %
Bildausschnitt und Format
100 %
Technik: Belichtung und Schärfe etc.
100 %
Bildbearbeitung
90 %
Chancen
60 %
QuellePixabay

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein