Nikon bringt Nikkor Z 24-120mm f4 Universalzoom

0

Auch bei Objektiven tut sich was im Z-System: Nikon bringt als Universalzoom die bereits aus der DSLR-Welt bekannte Brennweite Nikkor Z 24-120mm f4.

Nikkor Z 24-120mm f4 als universelles Objektiv

Nikon hat gerade das Nikkor Z 24-120mm F4 S angekündigt, ein natives Z-Mount-Gegenstück zum beliebten AF-S F-Mount-Objektiv des Unternehmens. Dieses Objektiv ersetzt das 24-105mm F4 auf Nikons Roadmap, und wir sind angenehm überrascht, dass das Endprodukt genau das bisschen mehr Reichweite im Telebereich hat.

Das Z 24-120mm F4 S ist als hochwertiges Kit-Objektiv für Z-Mount-Nutzer konzipiert und verfügt über eine optische Formel mit 16 Elementen in 13 Gruppen. Dazu gehören drei ED-Glaselemente, drei asphärische Elemente und ein asphärisches ED-Element. Es bietet einen beeindruckenden Mindestfokusabstand von 0,35 m bei allen Brennweiten und ein maximales Abbildungsverhältnis von 0,39x bei maximaler Teleaufnahme.

NIKKOR Z 24–120 mm 1:4 S
NIKKOR Z 24–120 mm 1:4 S

Der Autofokus wird von zwei Schrittmotoren (STM) angetrieben, die für ihre reibungslose Leistung bei Videoaufnahmen bekannt sind. Nikon behauptet, dass sich das Objektiv auch durch eine „reduzierte Fokusverschiebung“ für Videofilmer auszeichnet, was erst noch unter Beweis gestellt werden wird. Schließlich bietet ein klickfreier Steuerring zusätzlich zum manuellen Fokus- und Zoomring dem Benutzer eine geräuschlose Steuerung von Parametern wie Blende und Belichtungskorrektur.

Nikon behauptet, dass das Z 24-120mm F4 S das leichteste Zoomobjektiv seiner Klasse ist. Und da es sich um ein Objektiv der S-Serie handelt, ist es umfassend gegen Staub und Feuchtigkeit abgedichtet. Das Objektiv wird noch vor Ende des Jahres zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 1249 EUR erhältlich sein. Über mögliche Kamera-Kit-Bundles der Z-Serie ist noch nichts bekannt.

Highlights

  • Ein Telezoomobjektiv von Weitwinkel- bis mittleren Telebrennweiten und hervorragender Optik.
  • Hervorragende Bildqualität über einen großen Zoombereich.
  • Konstante Blende von 1:4 für mehr Vielseitigkeit und Beweglichkeit für den Fotografen.
  • Gleichmäßiger Zoom bei Film und Foto.
  • Kurze Naheinstellgrenze und maximaler Abbildungsmaßstab von 1:2,6.
  • Flexibler Brennweitenbereich von 24 bis 120 mm.
  • Hervorragende Videoleistung, praktisch ohne »Focus Breathing«.
  • Individuell anpassbare Bedienelemente mit einer speziellen Funktionstaste (Fn) und einem Einstellring zur Zuweisung verschiedener Funktionen je nach Präferenz.
  • Leichtes und kompaktes Gehäuse, ideal für unterwegs.
  • Multi-Focusing-System mit zwei AF-Antriebseinheiten für schnellen und präzisen Autofokus.
  • ARNEO- und Nanokristallvergütung wirken gegen Geisterbilder und Streulicht.
  • Abdichtung zum Schutz vor Staub und Tropfwasser. Darunter die schmutzabweisende Fluorvergütung von Nikon.
Reduziert!Bestseller Nr. 1 Nikon Z fc KIT Z DX 16-50 mm 1:3.5-6.3 VR Silver Edition (20.9 MP, OLED-Sucher mit 2.36 Millionen Bildpunkten, 11 Bilder pro Sekunde, Hybrid AF mit Fokus-Assistent, ISO 100-51.200, 4K UHD-Video)
Reduziert!Bestseller Nr. 2 Nikon Nikkor Z DX 50-250mm f/4.5-6.3 VR
Reduziert!Bestseller Nr. 3 Nikon Z 24-200mm 1:4.0-6.3 VR

Lesen Sie auch:

Nikon Z9
Systemkamera für Einsteiger [DSLM]

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein