Tod der DSLR: Sind Spiegellose 2021 auf dem Vormarsch?

0

DSLR vs. DSLM: Spiegellose Systemkameras liegen laut neuesten Verkaufszahlen der GfK erstmals sowohl im Umsatz als auch in Menge vor den Spiegelreflex- Modellen.

Das von Panasonic ins Leben gerufene DSLM Segment erfreut sich bei Profis und Foto- Aufsteigern gleichermaßen immer größerer Beliebtheit. Auch die Tester der Stiftung Warentest raten in ihrem aktuellen Vergleich zu spiegellosen Systemen. Inzwischen haben die großen Hersteller mit Nikon Z, Canon EOS R und Panasonic Lumix den Markt unter sich aufgeteilt.

Sensorreinigung
Spiegel oder spiegellos (DSLM) ,wer wird überleben?

Spiegellos liegt vorne

Die neuesten GfK Verkaufszahlen belegen, dass spiegellose DSLM Systemkameras erstmals die Spiegelreflexkameras (SLR,DSLR) hinter sich lassen. Diese seit langem anhaltende Entwicklung drückt sich nun auch in Zahlen aus. „Es ist nicht verwunderlich, dass die Vorteile der DSLM-Systeme auch bei den Verbrauchern gut ankommen. Sie haben sich in den letzten zehn Jahren technologisch so gut entwickelt, dass sie Spiegelreflexmodelle in der gleichen Preisklasse überbieten.“
Das sagt Michael Langbehn, Head of PR, Media und Sponsoring bei Panasonic Deutschland.
Vergleich Spiegelreflex und spiegelose Kameras

Vorteile und Nachteile DSLM und Spiegelreflex (DSLR)

Insbesondere die handliche Bauweise der spiegellosen DSLM Modelle ist von Vorteil. Denn trotz der extrem leichten und kompakten Gehäuse und Objektive bieten sie gleichzeitig eine herausragende Bildqualität. Aber auch die anderen Vorteile: Live-Vorschau-Sucher, Gehäuse-(Dualer)Stabilisator, lautloses Auslösen, Touchscreen und Videofunktionalität haben dazu geführt, dass die „Vormachtstellung der Spiegelreflexkameras endgültig gebrochen ist“. Dabei sind den kreativen Möglichkeiten dank des Wechselobjektivs keine Grenzen mehr gesetzt. Aber Nachteil bei den Spiegellosen ist das noch fehlende Objektiv- und Zubehörprogramm. Insbesondere bei Nikon ist das Zubehör regelrecht legendär.

Vollformat ist beliebt – auch bei Spiegellosen

Spiegellose Systemkameras (DSLM) feiern in diesem Jahr 10-jähriges Bestehen. Mit der LUMIX G1 begründete Panasonic 2008 die Erfolgsgeschichte dieser Sparte. Seitdem gab es große Innovationsprünge bei den DSLM-Modellen. Schon seit geraumer Zeit kann die etablierte Kamerasparte ihre Konkurrenz mit Spiegel in den Schatten stellen. Auch das Bewusstsein für die Qualität dieser Modelle ist bei den Kunden mit den Jahren gestiegen.

Systemwechsel Kamerasystem
Systemwechsel Kamerasystem

Die spiegellosen Kameras sind zudem die großen Gewinner im Systemvergleich des Verbrauchermagazins „test“ (04/2018). Test hat 14 Modelle ohne Vollformatsensor getestet. „Wir raten zu spiegellosen Modellen, in unseren Tests schneiden sie oft besser ab“, heißt es im Testbericht.

Hat die Spiegelreflex Kamera eine Zukunft ?

DSLR-Entwicklung ist gestoppt

Tatsache ist, dass die Entwicklung der DSLR im Grunde bei allen Marken eingestellt wurde. Mit Ricoh / Pentax als einziger Ausnahme, da das Unternehmen keine Absichten oder Ressourcen hat, spiegellose Technologie zu entwickeln. Canon hat bereits bestätigt, dass sie ihre Entwicklung auf den RF-Anschluss verlagert haben und sagen, dass sie den EF Anschluss nicht anfassen werden, „es sei denn, der Markt verlangt danach“.

Nikon hat kürzlich etwas sehr ähnliches gesagt. Man hat darauf hingewiesen, dass sich das Unternehmen bis auf weiteres auf spiegellose Kameras konzentrieren wird. Einfach ausgedrückt, ist dies eine große Verlagerung von F&E-Ressourcen in Richtung spiegellose Kameras. Und mit dem Aufstieg des Smartphones sowie den wirtschaftlichen Auswirkungen der globalen Pandemie wird dieser Prozess nur noch beschleunigt. Und es sieht so aus, als würden die Dinge so bleiben. Zumindest für eine Weile, bis sich der Markt stabilisiert.

DSLM auf dem Vormarsch

Gerade wenn wir denken, dass sich der Markt für Kameras erholen wird, erreichen uns neue Berichte. Es geht um sinkende Nachfrage, erhebliche Verluste bei den Herstellern und Berichte über ein verändertes Verhalten der Verbraucher. Ja, das Smartphone setzt seine tödliche Wirkung auf die Kamerabranche fort. Und die meisten Unternehmen, auch Canon und Nikon, wussten nicht, welche Richtung sie einschlagen sollten.

Die DSLR Verkäufe sind auf ein Allzeittief gesunken und der einzige Teil des Kameramarktes, der besser abschneidet, sind spiegellose Kameras. Es sieht also so aus, als hätten die beiden großen Hersteller keine andere Wahl, als sich auf neue Technik einzulassen. Oder ihnen wird bald das gleiche Schicksal wie Olympus drohen.

Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen.

DSLR hat bereits die Innovationsmauer durchbrochen

Die Sache ist die: Die DSLR-Entwicklung scheint ihr maximales Potenzial erreicht zu haben. Was gibt es noch zu verbessern? Kameras wie die Nikon D850 oder die D6 sind in fast jeder Hinsicht nahezu perfekte DSLRs, mit blitzschnellen Autofokus-Systemen, irren Serienbildgeschwindigkeiten, riesigen Puffern und top Bildqualität.

Der Phasendetektions-AF kann bei DSLRs aufgrund physikalischer und technischer Beschränkungen nicht wirklich auf ein neues Niveau gehoben werden. Canon hat seine Dual-Pixel AF Technologie in seine neueren DSLRs eingebaut, um sie etwas attraktiver zu machen. Und Nikon hat das Gleiche in seiner D780 aus dem gleichen Grund getan. Allerdings muss man sich dazu im Live-View-Modus befinden, was den optischen Sucher völlig nutzlos macht. Und es ist nicht so, dass dieser Zusatz irgendwie die Nachfrage und das Interesse an DSLR Kameras erhöht hätte!

Landschaftsfotografie mit Teleobjektiv
Dem Bild kann man die Kamera nicht ansehen

Was könnte man sonst tun? IBIS hinzufügen? Auch wenn es toll klingt, ist es nicht einfach, IBIS in einer DSLR richtig zu implementieren. Wenn Sie den Sensor stabilisieren, ohne den Spiegel oder das Pentaprisma auf die gleiche Weise zu stabilisieren, werden Sie auf einen ruckeligen Sucher schauen, der nicht mehr die Realität abbildet.

Stellen Sie sich vor, Ihr Foto hätte einen anderen Bildausschnitt als das, was Sie auf dem OVF gesehen haben – das wäre frustrierend. Pentax hat IBIS in seine DSLRs implementiert, aber wenn Sie einen Pentax-Fotografen fragen, wird er Ihnen sagen, dass er sich wünscht, dass auch der OVF stabilisiert wäre. Leider gibt es keine praktische Lösung für dieses Problem. Alles, was man tut, erhöht nur die Komplexität und die Größe der DSLR.

Abgesehen von Dingen wie Sensor, Auflösung, Geschwindigkeit, mehr Video- Optionen und vielleicht ein paar zusätzlichen kamerainternen Funktionen gibt es also nicht mehr viel Raum für echte Innovationen bei DSLR-Kameras.

Die DSLR-Produktion wird noch einige Zeit anhalten

Gleichzeitig gibt es aber auch viele DSLR-Fotografen, die sich darauf freuen, in Zukunft mehr Technik zu bekommen. Und für diese Leute ist es schwer, sich vorzustellen, dass das, was sie jetzt haben, alles sein könnte. Es könnte sein, dass sie keine weiteren Upgrades mehr bekommen und irgendwann in der Zukunft nicht einmal mehr in der Lage sein werden, eine brandneue DSLR zu kaufen, so wie sie es in der Vergangenheit tun konnten.

Allerdings bezweifle ich ernsthaft, dass dies in naher Zukunft geschehen wird. In sehr ferner Zukunft vielleicht, aber wir reden hier möglicherweise über Jahrzehnte. Und zwar dann, wenn die Herstellung von DSLRs für Nikon, Canon und Pentax mehr kosten wird als der Umsatz, den sie generieren.

Nikon F6
Nikon F6

Nun, wenn man bedenkt, wie lange wir schon Digitalkameras haben, hat Canon erst vor drei Jahren beschlossen, die Produktion seiner EOS-1V Filmkamera einzustellen. Und Nikon hat sogar noch länger gebraucht, um die Produktion der F6 im Oktober 2020 einzustellen. Diese Kamera war ganze 16 Jahre in Produktion! Und wer hat sie gekauft? Ich kennen niemanden.

Ich gehe davon aus, dass die DSLR Produktion sowohl bei Canon als auch bei Nikon noch mindestens ein Jahrzehnt andauern wird. Das einzige Problem sind die Kosten für die Produktion und den Unterhalt. Wir reden ja von einer großen Auswahl an EF- und F- Mount Objektiven sowie einer breiten Palette von DSLR Kameras.

Beide Unternehmen müssen ihre Produktionslinien auf eine Handvoll Objektive und Kameras reduzieren und die Kosten für den Produktsupport minimieren. Dies wird für Nikon schwierig, da das Unternehmen finanziell zu kämpfen hat, so dass es möglicherweise sein F-Mount Angebot deutlich reduzieren muss.

Warum die Hersteller auf spiegellose Kameras umsteigen

Für viele DSLR Fotografen könnte der plötzliche Wechsel von DSLR zu DSLM eine große Enttäuschung sein. Ich habe viele Beschwerden von aktuellen Nikon und Canon DSLR Besitzern gehört, die sehr unglücklich über die Situation sind. Und sie scheinen verwirrt zu sein, warum spiegellos so gehypt wird, bis zu dem Punkt, dass die Hersteller darauf umsteigen.

Nun, mal abgesehen vom technischen Potenzial der Spiegellosen, macht der Wechsel zu spiegellosen Kameras auch finanziell Sinn. Denken Sie einfach darüber nach. Wenn Canon eine brandneue DSLR wie die 5D Mark V herstellt, wie hoch ist dann ihr Verkaufspotenzial? Bestehende 5D Besitzer, die ein Upgrade in Betracht ziehen könnten? Die wenigsten von ihnen würden mit der Kamera Objektive kaufen, da sie ja alle schon einen Haufen EF Gläser haben, mit denen sie fotografieren.

Wenn Canon nun aber einen brandneuen Anschluss herstellt, geht es nicht nur um den Verkauf von Kameras. Es gibt auch ein riesiges Potenzial, brandneue Objektive mit ihnen zu verkaufen. Mit der Markteinführung eines neuen Systems hat man also viel mehr Möglichkeiten, Objektive und Zubehör für dieses System zu verkaufen. Das ist einfach ein Geschäft. Sowohl Nikon als auch Canon machen hier das Gleiche. Wir sollten uns darüber nicht aufregen, solange die neuen Produkte ihren Vorgängern nicht unterlegen sind. Und das sind sie ganz sicher nicht.

D5 Objektive
Holy Trinity Nikon F Spiegelreflex-Bajonett

Ich habe bereits über die Nikon Z-Objektiv Trinity geschrieben. Canon hat dasselbe mit seinem Lineup getan. Man bietet bemerkenswerte RF Mount Objektive an, die in der Vergangenheit einfach unmöglich zu konstruieren waren. Wir werden noch weitere Innovationen dieser Art sehen, da bin ich mir sicher.

Wenn Sie also die neueste DSLM Technik haben wollen, müssen Sie irgendwann das System wechseln. Und das wird kostspielig sein. Die Kamerahersteller wollen natürlich, dass man das tut – solange man bei ihnen bleibt. Deshalb rennen sie alle um die Wette, um die neuesten und besten Funktionen in die Kameras zu bekommen. Und das, während sie versuchen, so viele spiegellose Objektive wie möglich auf den Markt zu bringen. Einige machen das besser als andere, also wird es Verschiebungen in der Führung und bei den Marktanteilen geben – das ist klar.

Ich habe bereits etwas geschrieben zu den Kosten eines Systemwechsels.

Man mag spiegellose DSLM nun mögen oder nicht,

aber niemand sagt, dass Sie spiegellose DSLM umarmen sollten. Ja, die spiegellose Technologie wird sich weiterentwickeln und das ist sicherlich die Zukunft. Ich glaube nicht, dass irgendjemand das jetzt bezweifeln kann. Wenn Sie jedoch mit Ihrer DSLR zufrieden sind und keinen Sinn darin sehen, das System zu wechseln, warum sollten Sie sich dann Sorgen machen? Warum verschwenden Sie Ihre Zeit mit dem Lesen von Fanboys- Kommentaren, die nur dazu da sind, ihre Kaufentscheidung zu verteidigen? Das ist nur ein Vorurteil, das durch die Anonymität des Internets angeheizt wird.

Nikon Z7 II DSLM
Nikon Z7 II DSLM

Selbst wenn wir nie wieder eine DSLR von Nikon und Canon sehen würden, wär das völlig in Ordnung. Es ist schon einmal passiert, und ich bin sicher, dass es wieder passieren wird. Wenn jemand mit irgendeiner neuen, verrückten Technik kommt, die all der spiegellosen Technik, die wir heute haben, weit überlegen ist, werden wir es einmal mehr mit dem Wandel der gesamten Fotobranche zu tun haben…

Ich benutze seit vielen Jahren DSLRs. Nein, es sind Jahrzehnte. Wenn ich die Mittel hätte, mehrere Systeme zu unterstützen, hätte ich meine liebsten DSLRs und all die schönen F-Mount Gläser, die ich so viele Jahre benutzt habe, behalten. Ich bin mir sicher, dass andere ein ähnliches Gefühl der Verbundenheit und Erinnerungen haben, zumindest an ihre Ausrüstung.

Behalten Sie dies im Hinterkopf, wenn Sie meine Artikel und Rezensionen lesen. Ich bin nicht hier, um Ihnen etwas zu verkaufen. Ich werde von keiner Marke dafür bezahlt, dass ich sage, was ich sage. Ich werde immer meine Unabhängigkeit genießen.

Welches Kamerasystem für wen geeigneter ist, lässt sich nur durch einen genauen Vergleich der Vorteule und Nachteile feststellen. Diesen Vergleich finden Sie hier:
Vergleich Spiegelreflex und spiegelose Kameras

Objektive gebraucht kaufen
und
Abkürzungen bei Nikon Objektiven
Wie funktioniert eine Spiegelreflexkamera?

(pbx)


Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein