Jahrmarkt bei Nacht – Bildbewertung

In dieser Serie bewerten wir Fotos nach verschiedenen nachvollziehbaren Kriterien. Auch Du kannst Deine Fotos kostenlos bewerten lassen. Sende uns Dein Bild einfach per Upload zu und mit etwas Glück bist Du dabei.

0

Das Foto zeigt einen Jahrmarkt bei Nacht mit einem Karussell und einem Riesenrad im Hintergrund. Die Langzeitbelichtung schafft einen interessanten visuellen Effekt. Das Riesenrad im Hintergrund gibt dem Foto eine zusätzliche Dimension und erzeugt eine Tiefenwirkung.

Jahrmarkt bei Nacht
Jahrmarkt bei Nacht: Canon EOS-1ds Mark III 24.0mm · ƒ/14.0 · 2s · ISO 50

Die Langzeitbelichtung

Die Langzeitbelichtung als Technik der Fotografie ermöglicht es dem Fotografen, Bewegungen im Bild zu zeigen. Die Technik beinhaltet eine längere Belichtungszeit als bei normalen Aufnahmen, wodurch das Motiv länger exponiert ist. Dadurch erscheinen sich bewegende Elemente im Bild extra verschwommen oder unscharf.

Dadurch lassen sich interessante Effekte erzeugen. Dabei sind zum Beispiel das Verschwimmen von Wasserfällen oder die Spuren von Fahrzeugen auf einer Straße. Die Technik kann man auch einsetzen, um statische Objekte in einer sich bewegenden Umgebung zu betonen. Den Effekt sehen wir hier: Jahrmarkt bei Nacht.

Es gibt jedoch auch einige Herausforderungen bei der Langzeitbelichtung. Beispielsweise kann die längere Zeit dazu führen, dass Bildrauschen auftritt. Außerdem benötigt man in der Regel ein Stativ. Dieses kann Wackeln minimieren und somit eine stabile Basis für die Kamera schaffen. → Kaufberatung Stative

Das Bild entstammt Pixabay.

Motiv und Bildgestaltung:

Das Motiv, hier der Jahrmarkt, und die Bildgestaltung sind wichtige Elemente in der Fotografie. Sie beeinflussen die Art und Weise, wie man das Bild wahrnimmt. Ein gut gewähltes Motiv kann das Interesse wecken und eine emotionale Verbindung zum Bild aufbauen.

In diesem Foto vom Jahrmarkt bei Nacht liegt der Charme in der ungewohnte Sichtweise. Das menschliche Auge kann – im Gegensatz zur Kamera – die Bewegung nicht in dieser Form sehen. Das macht das Ganze erst mal interessant.

Der Ausschnitt ist eng, sehr eng, und fokussiert sich aufs Hauptmotiv. Unwichtige Bildteile wie am unteren Rand werden von Natur aus schwarz, weil die lange Belichtung nur helle Bildteile wiedergibt. So weit, so gut.

Bildausschnitt und Format:

Das Querformat ist ein häufig verwendetes Format in der Fotografie. Es bietet eine breitere Ansicht des Motivs. Daher setzt man es oft für Landschaftsaufnahmen ein.

In diesem Fall, bei dem Foto von einem Jahrmarkt bei Nacht, hat der Fotograf sowohl das sich drehende Karussell als auch das Riesenrad im Hintergrund im Bild erfasst. Das Querformat passt hier gut. Allerdings ist der Ausschnitt exctrem eng gefasst.

Belichtung und Schärfe:

Durch die lange Belichtung von 2 Sekunden lassen sich die Bewegungen der Fahrgeschäfte gut zeigen und Bewegungsunschärfe erzeugen. Dies bringt eine besondere Atmosphäre und Dynamik. Die Lichter verteilen sich kreisförmig und hinterlassen eine Spur. Das bringt Leben in das Ganze. Gut gemacht.

Diese Technik erfordert jedoch eine genaue Messung, um Übe- oder Unterbelichtung zu vermeiden. Der Fotograf muss daher die Zeit, Blende und ISO gut abstimmen, um ein perfekt belichtetes Bild zu erhalten. In diesem Fall hat der Fotograf die Belichtung gut gemeistert. Dadurch ist der Jahrmarkt insgesamt gut belichtet.

Bildbearbeitung:

Hier gibt es nichts zu verbessern. Vermutlich hat der Fotograf den „Jahrmarkt bei Nacht“ bereits bearbeitet.

Chancen für Stockfotografie und Fotowettbewerb

In Bezug auf Stockfotografie könnte das Foto vom Jahrmarkt aufgrund seiner Stimmung, die es vermittelt, ein gutes Potenzial haben. Es könnte beispielsweise in Angeboten zu Freizeit oder Unterhaltung Verwendung finden. Allerdings hängen die Chancen für die Akzeptanz des Fotos bei einer Stockfoto-Agentur von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören technische Qualität, Originalität und der Bedarf an solchen Motiven.

Was den Fotowettbewerb betrifft, könnte das Foto aufgrund seiner starken visuellen Wirkung einen gewissen Erfolg haben. Das gilt insbesondere für Wettbewerbe, die sich auf Nacht, Langzeitbelichtungen oder ähnliche Themen konzentrieren. Allerdings sind auch hier die Chancen abhängig von der Qualität im Vergleich zu anderen Teilnehmern und den Kriterien des Wettbewerbs.

Die Nachtfoto vom Jahrmarkt hat jedoch aufgrund seiner visuellen Wirkung und Stimmung ein gewisses Potenzial für beide Bereiche. Der Ausschnitt ist aber sehr eng, das könnte die Verwedung auch einschränken.

Jetzt schnell sein - befristetes Angebot!
Andoer 5-in-1-Fotoreflektor, 110 cm Durchmesser (goldfarben, silberfarben, weiß, schwarz, transparent), tragbar, klappbar, für Fotostudios Heute 20% sparen:
Andoer 5-in-1-Fotoreflektor, 110 cm...
statt für 17,99 € jetzt für 14,39 €

Ansehen

Fazit:

Insgesamt schafft das Foto eine typische Atmosphäre, die den Betrachter in eine magische Welt des Jahrmarkts entführt. Es kann eine gewisse nostalgische und romantische Stimmung vermitteln und Erinnerungen an vergangene Besuche auf dem Jahrmarkt hervorrufen.

Was meinst Du zu dem Foto? Schreib es unten in die Kommentare!

Kriterien für Fotokritik und Bildbewertung
Fotografieren auf dem Weihnachtsmarkt

Sieh Dir auch andere Bilder in der Kategorie Bildbewertung an.

Überblick der Rezensionen
Motiv und Bildgestaltung
70 %
Bildausschnitt und Format
95 %
Technik: Belichtung und Schärfe etc.
95 %
Bildbearbeitung
100 %
Chancen
50 %
QuellePixabay
jahrmarkt-bildbewertungWir bewerten verschiedene Kriterien auf einer Skala von 0 bis 100, u.a. Motiv und <a href="https://webdigital.de/tag/bildgestaltung/">Bildgestaltung</a>: (wie spannend ist es, zeigt es neue Sichtweisen, lenken Bildteile vom Hauptmotiv ab). Außerdem Technik, also Belichtung und Schärfe:: Ist das Bild zu hell, zu dunkel, ist das richtige Objektiv gewählt und ist die <a href="https://webdigital.de/schaerfentiefe/">Schärfentiefe</a> richtig gewählt? Auch die Bildbearbeitung ist wichtig: Ist das Bild in allen Belangen gut oder sollte es in der <a href="https://webdigital.de/bildbearbeitungssoftware/">Bildbearbeitung</a> bearbeitet werden? Schließlich prüfen wir, wie die Chancen des Bildes für die Stockfotografie bzw. bei einem Fotowettbewerb stehen, bzw. wie allgemeines Interesse bzw. Verkäuflichkeit des Bildes sind.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein